Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Auch Reinheim beißt sich am TVG die Zähne aus

Herren 1:
Foto Herren 1

Auch im neuen Jahr geht die Erfolgsserie der 1. Mannschaft weiter. Diesmal bekam der Oberligaabsteiger aus Reinheim zu spüren, dass sich der TVG im Laufe der Saison erheblich weiterentwickelt hat und mit dem TVG zu Saisonbeginn nicht mehr zu vergleichen ist. Im Hinspiel hatte der TVG noch klar das Nachsehen, jetzt war es der TVG, der Herr im Haus war und letztlich ungefährdet gewann.

Das Spiel begann mit viel Tempo auf beiden Seiten. Die Gäste, die den erfolgreichsten Angriff der Liga stellen, präsentierten sich zu Beginn wie erwartet und machten aus dem Rückraum viel Dampf. Allerdings hatte sich der TVG darauf gut eingestellt und verhinderte entsprechend einfache Gegentore aus dem Rückraum. Dumm war nur, dass dadurch der starke gegnerische Kreisläufer aus den Augen verloren wurde und in der ersten Hälfte der 1. HZ schalten und walten konnte wie er wollte. Am Ende der Partie standen 12 Treffer des Kreisspielers auf der Liste. Doch auch der TVG präsentierte sich in recht guter Spiellaune. Und da Reinheim nicht nur den besten Angriff, sondern auch bis zu diesem Spieltag die schwächste Abwehr hatte, kam der TVG zu seinen Treffern und übernahm ganz langsam das Zepter. Nach ausgeglichenem Beginn (3:3) schoss man sich eine Führung heraus, welche auch bis zum Ende des Spiels beibehalten werden sollte. Allerdings blieb Reinheim dauernd in Schlagdistanz, ließ sich auch von einer 13:9-Führung des TVG nicht beirren und kam postwendend wieder auf 15:14 heran. Mit einem knappen 17:16 gings dann in die Kabine.

Der Start in die 2. HZ war dann ganz nach dem Geschmack der wieder einmal hervorragenden TV-Fans. Zwei Treffer in Folge ebneten den Weg für eine souveräne Vorstellung in den zweiten 30 Minuten. Vor allem die Abwehr agierte sehr aufmerksam und aggressiv. Bei Reinheim machte sich nun zunehmend bemerkbar, dass das Spiel hauptsächlich auf den Rückraum sowie das Zusammenspiel mit dem Kreis ausgelegt war, von den Außen war kaum etwas zu sehen. Außerdem war der TVG in der Breite des Kaders deutlich ausgeglichener besetzt. Durch weiterhin variables Angriffsspiel schoss man sich eine 29:22-Führung heraus. Bis ca. 5 Minuten vor dem Ende hielt der Vorsprung (34:28) und alles sah nach einem recht lockeren Auslaufen aus, was auch die Körpersprache der Gäste erahnen ließ. Doch urplötzlich stand der TVG nur noch zu viert auf der Platte, nachdem zwei Zeitstrafen durch die nicht immer sicher wirkenden Schiedsrichter verhängt worden waren. Doch auch in dieser Situation behielt der TVG die Nerven und landete am Ende einen hochverdienten 35:31-Sieg. Torschützen: Stenger D. 10/4, Beißler S. 6, Schwob S. 5, Corak D., Parr S. je 4, Schwob A. 3, Bergmann J. 2, Clemens T. 1.

 

Stimme zum Spiel von Trainer Markus Stanzel

 

Reinheim war im Hinspiel noch eine Nummer zu groß, jetzt hatte der TVG alles im Griff. Was war der Schlüssel zum Erfolg?

Das ist richtig, im Hinspiel waren wir klar unterlagen. Vorrangig in der Anfangsphase haben sie uns damals gezeigt, wie in der Landesliga Handball gespielt wird. Daran mussten wir uns erst gewöhnen und haben im Laufe der Saison Schritt für Schritt dazu gelernt.

Zunächst einmal wollten wir Reinheims überragende zweite Welle in den Griff bekommen, das ist uns über 60 Minuten gut gelungen. Dazu war es wichtig, den schlagkräftigen Rückraum frühzeitig zu attackieren, um einfache Rückraumtore zu vermeiden. Auch das haben wir sehr gut gelöst. Probleme hatten wir dadurch jedoch mit dem gegnerischen Kreisläufer, der geschickt unsere Kooperationsfehler in der Abwehr nutzte.

 

Deine Mannschaft scheint nach zuletzt 13:3 Punkten richtig in der Liga angekommen zu sein. Im Vergleich zur Hinrunde ist in allen Bereichen eine erhebliche Verbesserung zu sehen. Spielt die Mannschaft derzeit in der Nähe ihres Limits oder geht noch viel mehr?

Da geht noch mehr, sehr viel mehr! Wir haben uns aber natürlich klar verbessert, in den vergangenen Spielen vorrangig über die Abwehr geglänzt und nun im Spiel gegen Reinheim auch erstmals Durchschlagskraft im Angriff bewiesen. Aber ich betone häufig und gern, dass wir die Qualität im Training noch steigern müssen, um in der Liga bleiben zu können. Speziell die Integration der Außenspieler und die Distanzwürfe im Angriff sowie die Absprache in der Abwehr sind Schwerpunkte, die noch Luft nach oben haben. 

 

Auffallend ist ein extrem ausgeglichener Kader, zuletzt sind mit A. Dittrich, D. Schüßler und T. Clemens Spieler voll dabei, die zu Saisonbeginn nicht oder in der 2. Mannschaft gespielt haben. Ist die große Auswahl für den Trainer ein Segen oder was die Aufstellung betrifft auch ein Problem, da der ein oder andere weniger Spielzeit bekommt?

Auch wenn ich mit allen Spielern sehr verbunden bin, macht mir die große Spieleranzahl während dem Spiel überhaupt nichts aus und ich ordne alles den zwei Punkten unter. Nach dem Spiel macht man sich dann aber natürlich Gedanken, weil es häufig Härtefälle gibt, die mehr Einsatzzeiten verdient hätten. Ganz schwer wird es dann, wenn der Platz im Kader nicht ausreicht und man Spieler streichen muss.  Letztendlich spielt aber derjenige, der auf den Punkt fokussiert ist und im Training und Spiel Leistung abruft.

 

Die Partie in Bürgel steht an. Das wird extrem schwer, oder? Siehst du eine Chance auf eine Überraschung und wenn wie kann diese gelingen?

Ich denke nach den letzten drei sehr wichtigen Spielen, bei denen ein Sieg fast schon Pflicht war, können wir die Aufgabe in Bürgel etwas entspannter angehen. Klar ist aber auch, dass wir unsere Chance suchen und gerne auch nutzen möchten. Bürgel verfügt jedoch über eine sehr spielstarke Mannschaft und über ausgezeichnete Individualisten, die sehr schwer zu stoppen sind. Die Chance auf eine Überraschung gibt es immer. Wir werden versuchen, zu einer stabilen Abwehr zurückzufinden und mit Verstand zu attackieren, dann werden wir sehen was die Partie liefert.

Infobox Herren 1

Trainingszeiten:
Winterrunde 2018/19:
Montag 20:15-22:00 Uhr in TV-Halle Glattbach
Mittwoch 20:00-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach
Freitag 20:30-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach

Trainer:
Sadri Syla

Betreuer:
F. Stanzel

T V G - F A N - S C H A L
Die tollen Fan-Schals können zum supergünstigen Fan-Preis von nur € 10 direkt bei Helmut Kaup, Tel. 06021 46432 oder am Eintritt zu den Heim- spielen der 1. Herren-Mannschaft gekauft werden!

Handball



Faustball



Turnen



Fitness



Tennis






Partner des TVG



Link zum Club100

krenz_getraenkecontectra


stengersauertoni


schobertorschler