Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Derbysieg gegen Stockstadt

Herren 1:
Foto Herren 1

Nachdem die 1. Mannschaft am letzten Wochenende bereits den Klassenerhalt perfekt gemacht hat, konnte man mit dem Sieg im Kreis-Derby gegen die HSG Stockstadt/Mainaschaff das i-Tüpfelchen auf die Saison machen. Vor einer ansehnlichen Kulisse in der Stockstädter Frankenhalle siegte der TVG mit mannschaftlicher Geschlossenheit und schnellem Spiel mit 23:27. Aufgrund der gesicherten Tabellensituation konnte Glattbach es sich sogar erlauben, die angeschlagenen Spieler Tom Clemens, Matthias Stenger und Steffen Schwob zu schonen und dem einen oder anderen Spieler, der während der Saison nicht so oft zum Zuge gekommen war, etwas mehr Spielzeit zu gewähren.

Von Beginn an sorgten die Fans auf den Rängen für Stimmung und es entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der keine Mannschaft sich einen Vorteil erarbeiten konnte. Während die HSG in den Anfangsminuten häufig den Abschluss über den Kreis suchte, fand der TVG sein Heil vor allem im schnellen Angriffsspiel über die erste und zweite Welle. Im Positionsangriff tat man sich allerdings zuerst etwas schwer gegen die robuste Abwehr der Gastgeber. Mitte der 1. Halbzeit konnte der TVG sich allerdings einen kleinen Vorsprung erspielen. Der Deckungsverband hatte sich langsam auf das Angriffsspiel von Stockstadt/Mainaschaff eingestellt und Vorne fand man nun immer besser die Lücken in der Abwehr. Über die Spielstände 9:9 und 9:12 reichte es so zu einer 11:13 Halbzeitführung für den TVG. Gehörigen Anteil an diesem Spielstand hatte auch Torhüter Marco Müller, der unter anderem bereits 3 Siebenmeter vereiteln konnte, und auch im weiteren Spielverlauf sollte er mit seinen Paraden zu einem Garanten des Sieges werden.

Der TVG knüpfte in der 2. Halbzeit nahtlos an die Leistung der 1. Hälfte an. Mit schnellen Gegenstößen setzte man immer wieder Nadelstiche während es für die HSG kaum noch ein durchkommen durch das Abwehrbollwerk des TVG gab. Folgerichtig wuchs der Vorsprung kontinuierlich an an Betrug in der 45. Minute bereits 7 Tore (16:23). Aber nicht nur im Tempospiel war der TVG gefährlich, sondern es wurde auch gefällig kombiniert und so konnte von allen Positionen Torgefahr ausgestrahlt werden. Mit der Zeit und dem Sieg vor Augen schlichen sich  beim TVG allerdings ohne Not einige Unkonzentriertheiten ins Spiel des TVG ein. Mit Einzelaktionen gelang es der HSG nun ein ums andere Mal die TVG-Abwehr zu bezwingen. Die Kombinierten konnten dadurch allerdings nur etwas Ergebniskosmetik betreiben denn die Stanzel-Jungs ließen sich an diesem Tag aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und spielten die letzten Minuten souverän herunter, bis die gut leitenden Schiedsrichter beim Stand von 23:27 das Spiel beendeten. Spieler und Fans feierten den Sieg im Anschluss ausgelassen während die Gastgeber mit hängenden Köpfen von der Platte schlichen.

Mit nun 23:23 Punkten kann Glattbach erstmals in dieser Saison ein ausgeglichenes Punktekonto vorweisen und nun ausserdem Minuspunkten zum Rivalen aus Stockstadt und Mainaschaff aufgeschlossen. Neben Torwart Marco Müller gilt es nach diesem Spiel vor allem Alexander Dittrich zu loben, der in der Abwehr ein bärenstarkes Spiel machte. Er steht damit stellvertretend für die Riege der Abwehrspezialisten der 1. Mannschaft, die zwar selten bei den Torschützen auftauchen, aber doch einen erheblichen Teil zum Erfolg beitragen.

Für den TVG: M. Müller, S. Friedrich; D. Corak 7, S. Beißler 5, D. Stenger 5/2, A. Parr 3, St. Parr 2, A. Schwob 2, J. Bergmann 2/1, F. Lorenz 1, F. Stanzel, A. Dittrich, D. Zimmermann, D. Schüßler

 

Stimme zum Spiel

Trainer Markus Stanzel

 

Es war der zweite Derbysieg im zweiten Spiel gegen die HSG. Was freut dich mehr: Der Sieg an sich oder die Art und Weise wie er zustande gekommen ist?


Nachdem wir ja bereits vor der Partie den Klassenerhalt feiern konnten, natürlich die Art und Weise. Punkte spielen aktuell zum Glück nur noch eine untergeordnete bzw. keine Rolle. Die Einstellung und das Tempospiel unserer Mannschaft, sogar über weite Strecken das Angriffsverhalten, haben mich schon begeistert. Ein wirklich sehr gelungener Tag, mit einer überragenden Leistung von Marco Müller im Tor. Das hat er sich verdient und hat mich sehr gefreut.
 

 

Du hast vor allem in der 1. HZ einige Spieler gebracht, die in der bisherigen Saison weniger Spielanteile hatten, außerdem sind drei Rückraumspieler ausgefallen. Hattest du die Befürchtung, dass die HSG das ausnutzen würde?


In der Tat habe ich mit einem derart positiven Spielausgang nicht gerechnet, zumal wir unter der Woche nicht überzeugend trainiert haben. Dass nun vermehrt Spieler Einsatzzeiten erhalten, die im Laufe der Saison häufiger trainiert haben und bisher nicht ganz so zum Zuge gekommen sind, war mit dem vorzeitigen Klassenerhalt klar. Umso schöner, dass kein Leistungseinbruch zu erkennen war und alle eine fantastische Einstellung gezeigt haben. Vorrangig in der Abwehr haben wir geschlossen als Team verteidigt und mit Alex Dittrich einen unglaubliche Leidenschaft in das Abwehrspiel gebracht. Allerdings möchte ich auch darauf hinweisen, dass wir diese Bereitschaft und den Einsatzwille auch zu einem gewissen Teil im Training benötigen, um uns weiter zu steigern. Im Training fehlt uns noch die letzte Konsequenz.



Du wolltest nach dem erreichten Klassenerhalt erstmal durschnaufen und keine neuen Ziele setzten. Jetzt mal Hand aufs Herz: Ihr habt ein ausgeglichenes Punktekonto, noch drei Spiele und das Mittelfeld der Liga von Platz 5 - 10 liegt komplett auf Augenhöhe. Wohin solls im Endspurt noch gehen?


Die Platzierung interessiert mich nicht im Ansatz. Das ist keine Spielerei. Ich bin vielmehr völlig davon überzeugt, dass wir nach diesem, nicht selbstverständlichen, Erfolg zunächst einmal genießen müssen. Wir haben in den letzten zehn Monaten sehr viel investiert, um den Klassenerhalt zu erreichen, nun können und müssen wir es lockerer angehen lassen. Wir dürfen nicht vergessen, dass Anfang Juni bereits wieder die Vorbereitung zur nächsten "Mission Klassenerhalt" beginnt. Wer sich davon überzeugen möchte, was dann wieder auf die Mannschaft an Trainingsaufwand zukommt, dem kann ich gern den Vorbereitungsplan schicken. Daher sollten wir alle die Saison ordentlich zu Ende spielen, die letzten Wochen genießen und nicht belanglosen Platzierungen hinterher hecheln.

Infobox Herren 1

Trainingszeiten:
Winterrunde 2018/19:
Montag 20:15-22:00 Uhr in TV-Halle Glattbach
Mittwoch 20:00-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach
Freitag 20:30-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach

Trainer:
Sadri Syla

Betreuer:
F. Stanzel

T V G - F A N - S C H A L
Die tollen Fan-Schals können zum supergünstigen Fan-Preis von nur € 10 direkt bei Helmut Kaup, Tel. 06021 46432 oder am Eintritt zu den Heim- spielen der 1. Herren-Mannschaft gekauft werden!

Handball



Faustball



Turnen



Fitness



Tennis






Partner des TVG



Link zum Club100

watchmycityvoelker_metzger


raibajs


orschlerschuck