Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Weiße Weste behalten dank starker Schlussminuten!

wA-Jugend:

Bei unserer WA passte am Sonntagmorgen einfach überhaupt nichts zusammen: Die lange Anreise in den Odenwald, das Navi führt uns auf einen Feldweg, einige Spielerpässe vergessen, das Trikot nach dem Damenspiel am Vortag auf  der Wäscheleine vergessen, spiegelglatter Hallenboden…konnte es noch schlimmer kommen? JA! 31 Fehlwürfe + 2 vergebene  Siebenmeter, 13 technische Fehler, keinerlei Absprachen in der Deckungsarbeit etc. So war es nicht verwunderlich, dass wir in diesem Spiel zum ersten Mal in dieser Runde deutlich ins Hintertreffen kamen. Nach gespielten 20 Minuten stand es 14:8 für die JSG Odenwald und auch eine Auszeit von unserem Trainer Matthias brachte keine echte Verbesserung in unsere Spielweise, sodass beim Stande von 15:10 die Seiten gewechselt wurden.
Auch die deutliche Kabinenansprache zeigte nicht die erhoffte Wirkung, weiterhin wurden beste Chancen vergeben und in der Deckung passten einfach die Absprachen nicht. So stand es nach 40 gespielten Minuten sogar 20:13 für unsere Gegnerinnen. Unsere Haupttorschützin Tabea wurde kurz gedeckt und zu allem Überfluss musste Celine nach einer Zeitstrafe für 2 Minuten auf der Bank Platz nehmen. Das sind die Handballmomente, die für die „Stengers“ geschrieben  sind. Seit Jahrzehnten gibt es für einen Stenger im TVG-Trikot kein Resignieren und so nahm Bianca in dieser schwierigen Situation das Heft in die Hand und ging dahin, „wo es weh tut“. Sie erzielt 2 Tore in Unterzahl und weckte damit scheinbar den Rest der Mannschaft aus ihrem Dornröschenschlaf auf! So konnten unsere Mädels nun zum Entsetzten der Odenwälder Zuschauer Tor um Tor aufholen und in der 49. Spielminute bejubelten unsere 4 mitgereisten TVG-Fans  den Ausgleich. In den letzten 10 Minuten war dann richtig Stimmung in der Halle, es wurde auf beiden Seiten härter zugepackt und dadurch konnten wir 2 Ballgewinne in der Deckung direkt in  Tore  durch Tempogegenstösse  ummünzen. In der 59 Minute konnte die JSG Odenwald dann nochmals zum 26:27 verkürzen, doch Tabea und Rebecca stellten dann den umjubelten Endstand von 26:29 für unsere Mädels her. Damit konnte die Mission „NULL-Minuspunkte für Maddes“ durch das Drehen eines 7 Tore-Rückstandes durch eine starke Schlussviertelstunde gerade nochmals gerettet werden. Für den TVG stand eine stark haltende Alina mit 18 abgewehrten Würfen  im Tor, sowie die Feldspielerinnen Bianca Stenger (7/1), Sonja Flörchinger (4), Rebecca Beißler (1), Eva Wenzel, Celine Sauer (4), Alicia Schneider, Tabea Traup (9/1), Sophie Gleixner (4) auf dem Spielfeld.
Mit diesem Sieg konnte unsere WA ungeschlagen mit 24:0 Punkten und 414:247 Toren die Meisterschaft in der Bezirksoberliga gewinnen.

Infobox wA-Jugend

Jahrgang: 2001/02

Trainingszeiten:
Zur Winterrunde 2019/20 konnte leider keine trainings- u. spielfähige weib- liche A-Jugend für den Spielbetrieb gemeldet werden.

Spielerinnen, die regelmäßig die Trainingsstunden besuchen können, sind bei den TVG-Damen herzlich willkommen!

Handball



Faustball



Turnen



Fitness



Tennis






Partner des TVG



Link zum Club100

watchmycityjuma


schnatzamrehn


gumbelbayer