Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Toller Einsatz nicht belohnt!

mE1-Jugend:
Foto mE1-Jugend

Zum vorletzten Spiel der Winterrunde 2015/16 hatte die männliche E-Jugend bei der HSG Kahl/Kleinostheim 2aK anzutreten, die im Vergleich zum Vorspiel (18:11) mit mehreren Akteure des Jahrgangs 2005 aus ihrem ersten Team antraten und somit ein sehr spielstarker Gegener für das komplette TVG-Aufgebot darstellte.

Der TVG legte bei der Spielweise 2 x 3:3 spielfreudig los und konnte trotz der Nichtverwertung von 3 Freien mit 1:4 in Führung gehen. Danach verstärkte die HSG ihre Angriffsformation, war dem TVG nun gleichwertig und über die Zwischenstände 5:4/6:7/7:8 lagen die TVG-Jungs weiterhin mit 8:10 in Front. Bevorteilt durch einige diskussionsfähige Entscheidungen der jungen Schiedsrichterin, sowie Zweikampfschwächen in der TVG-Abwehr stellte der Gastgeber zum Pausenstand von 11:10 um.

Im 2. Abschnitt zunächst wieder Vorteile für den toll kämpfenden TVG-Nachwuchs, bei dem nun L. Harter u. J. Kiesel eine gelungene Premiere hatten. Aufgrund eines vorzüglichen offensiven Abwehrverhaltens konnte die TVG-Truppe wieder mit 11:13 vorlegen. Danach bekam man den torgefährlichsten HSG -Angreifer wiederholt nicht unter Kontrolle und über die die Spielstände 13:13 u. 15:15 geriet der TVG mit 19:16 u. 21:18 ins Hintertreffen.

Die unermüdlich kämpfenden TVG-Jungs gaben sich jedoch ca. 4 Minuten vor dem Ende noch nicht geschlagen, mobilisierten mit gutem Rückhalt von TVG-Keeper Meriton die letzten Kräfte und erzielten unter dem Jubel des TVG-Fanblocks ca. 25 Sek. vor dem Ende den eigentlich nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgelich zum 21:21. Die HSG kam nochmals vor das TVG-Gehäuse und bekam 2 Sek. vor dem Schlußpfiff einen Freiwurf zugesprochen, der zum Entsetzen der TVG-Akteure und ihrer Anhänger von dem wurfstärksten HSG-Spieler direkt über die TVG-Mauer in das lange Dreieck, unerreichbar für Keeper Meriton, zum Endstand von 22:21 verwandelt wurde.

Zweifellos ein bitteres Ende dieser temporeichen u. spannenden Begegnung für das TVG-Team, das aufgrund der gezeigten Leistungen und dem nicht nachlassenden Einsatzwillen zumindest ein Unentschieden verdient gehabt hätte. Das TVG-Aufgebot: Im Tor P. Krebs (1. HZ) u. M. Saiti (2. HZ), sowie die Feldspieler L. Görz, L. Harter, P. Herold 4, J. Hove 3, J. Kiesel, L. Krempel, V. Kunsmann, E. Schildberg, Geburtstagskind L. Schildberg (14), B. Schuck u. E. Wottawah.