Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

TVG verpasst Sieg im Derby

Herren 1:
Foto Herren 1

Nachdem die 1. Mannschaft am letzten Wochenende noch den Tabellenführer schlagen konnte, zog man diesmal gegen die ebenso ambitionierte TuSpo Obernburg mit 31:28 knapp den kürzeren. Damit verpasste die Stanzel-Truppe weiterhin den ersten Auswärtssieg dieser Saison sowie den ersten Punktgewinn gegen die TuSpo seit deren Abstieg in die Landesliga.

Vor voller Hütte kamen beide Mannschaften gut ins Spiel und die ersten Tore vielen schnell. Nachdem sich die Abwehrreihen etwas gefangen hatten stand es nach knapp 10 gespielten Minuten dann 5:5 unentschieden. Auch im weiteren Spielverlauf blieb es zunächst Eng. Da sich die Fehleranzahl nun aber häufte, waren die Torerfolge jetzt allerdings spärlicher. Erst zum Ende der ersten Halbzeit hin ließ der TVG gegen den Favoriten etwas nach. Glattbach biss sich die Zähne an der Deckung der Gastgeber aus und diese zogen bis zur Pause auf 5 Tore davon (15:10).
So einfach gab sich Glattbach aber nicht geschlagen. Mit verschiedenen Deckungsvarianten brachte man die TuSpo etwas aus dem Takt und man holte Stück für Stück auf. Jetzt war es gerade der reaktivierte Routinier Martin Justus, der neben Maximilian Kehlenbach für wichtige Tore auf Seiten der Römerstädter warf. In der nun wieder spannend gewordenen Partie konnte der TVG aber nicht komplett aufschließen, dann man nun verstärkt auch aus aussichtsreicher Position am starken Obernburger Torhüter scheiterte. Somit musste Glattbach sich am Ende mit einer kappen, aber auch verdienten Niederlage abfinden.

Selten konnte der TVG in der Vergangenheit derart gut gegen die TuSpo mithalten. Zum Sieg hat dann vielleicht auch das notwendige Quäntchen Glück gefehlt, dass man am Vergangenen Wochenende noch hatte. Trotzdem kann die 1. Mannschaft auf eine auch kämpferisch gute Leistung zurückblicken und mit Zuversicht die nächsten Aufgaben angehen.  

Für den TVG: Dominik Bergmann, Sebastian Dörsam; Jens Bergmann 8/1, Stefan Parr 8/5, Tim Hock 4, Sebastian Baron 4, Alexander Hain 1, Sebastian Eschenbrücher 1, Tom Clemens 1, Julian Rickert 1, Alexander Dittrich, David Schüßler