Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Das Auswärtsmonster

Herren 1:
Foto Herren 1

Der TVG zeigt in der Fremde weiterhin seine Zähne und schlägt in einer hochdramatischen Partie den TV Kleinwallstadt mit 35:36 (18:16).
Dabei stand das Spiel von Anfang an unter keinem guten Stern. Zu den schon am letzten Wochenende verletzen Spielern Alex Roth und Sebastian Dörsam gesellten sich an diesem Sonntag noch die Stammkräfte Andreas Parr, Alex Dittrich und Christopher Heeg sowie der verhinderte Sebastian Werner. Aus dem großen Fundus Glattbacher Nachwuchstalente ergänzte der zusammen mit seinem Zwillingsbruder jüngste Aktivenspieler des TVG, Steffen Schwob und der langjährige Spieler der 1. Mannschaft, Volker Schmidt den Kader. Trotzdem hatte man sich viel vorgenommen, war man doch bisher auswärts ungeschlagen und wollte diese Serie gerne verlängern.
Der TVG startete in der stimmungsvollen Wallstadthalle gut in die Partie und konnte gleich vorlegen. Doch mit der ersten Zeitstrafe gegen die Mannschaft von Eckhard Milde konnte der TVK aufschließen, und es zeichnete sich bereits ab, dass die Schiedsrichter in diesem Spiel ihre harte Linie durchziehen würden. Am Ende hatten die Mannschaften 16 bzw. 20 Strafminuten in dieser, trotz der vielen Zeitstrafen, nicht unfairen Partie abgebrummt. Dieser Umstand sollte das Spiel in der Folge prägen, denn es kam kaum einmal für längere Zeit zu einem Spiel 6gg6, und die sich bietenden Räume im Überzahlspiel nutzen beide Mannschaften geschickt aus. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich die Kleinwallstädter kleine Vorteile erspielen und sie gingen mit einem 2-Tore Vorsprung in die Kabine.
Am Anfang der 2. Halbzeit konnten die Milde-Jungs dann trotz Unterzahl den Rückstand sofort egalisieren. Das Spiel wog Hin und Her und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. In dieser Phase konnte sich der vorher nicht immer glücklich agierende TVG-Torhüter mehrfach spektakulär auszeichnen und hielt seine Farben damit im Spiel.
Die letzten Minuten hatten es dann in sich. Nachdem es der TVG versäumte, trotz bester Gelegenheiten einen 1-Torevorsprung weiter auszubauen, konterte der TVK und ging seinerseits in Führung. Aber die Glattbacher gaben sich nicht auf. 40 Sekunden vor Spielschluss musste der TVK beim Spielstand von 35:35 zum Abschluss kommen, denn es war Zeitspiel angezeigt. Glücklicherweise (aus TVG-Sicht natürlich) ging der Wurf des erfahrenen Gäste-Shooters Peter Störger weit über das Tor. Der TVG war somit im Ballbesitz und hatte noch 30 Sekunden Zeit um seinerseits den Siegtreffer zu erzielen. Durch eine Undiszipliniertheit und eine Foul dezimierte sich die zuvor schon nur mit 5 Spielern agierenden Kleinwallstädter weiter und die letzten 10 Sekunden spielte man 5gg3, da auch ein TVG-Spieler schon des Feldes verwiesen wurde.
Am Ende war es dem erst kurz vor dem Spiel reaktivierten Volker Schmidt vorenthalten, die sich bietenden großen Räume zu nutzen und den Siegtreffer zu erzielen. Nach dem Schlusspfiff lagen sich die Glattbacher Spieler jubelnd in den Armen und konnten mit den mitgereisten Fans feiern. Die Partie wurde zur Party, denn das Auswärtsmonster hatte wieder zuschlagen. Nachdem man zuvor bereits in Obernburg, Aschaffenburg und Kirchzell gewinnen konnte, war dies nun der nächste Streich. Im letzten Spiel im Jahr 2010 am kommenden Wochenende in Hösbach gegen die HSG TV/FC Hösbach gilt es nun einmal diese Form zu konservieren. Gerade gegen diesen Gegner hat man noch etwas gut zu machen, denn die HSG war für den einzigen Punktverlust in fremden Hallen verantwortlich. Da man sich in dieser Saison leider all zu oft als generöser Gastgeber zeigte, der fleißig Gastgeschenke verteilt, gilt es für die Mannschaft in diesem Heimspiel nun zu beweisen, dass man nicht nur ein Auswärtsmonster ist, sondern auch ein Heimbiest!

Mit dabei waren: Dominik „DomDom“ Bergmann und Marco „Reggie“ Müller im Tor; Stefan „Linski“ Parr 8/4, Johannes „Kannz“ Sauer 6, Jens „Jenson“ Bergmann 6, Tobias „Jimmy“ Hennrich 5, Volker „Quincy“ Schmidt 5, Florian „Günt“ Stanzel 4, Alex „The Streun“ Hain 2, David "Thaddäus" Schüssler und Steffen Schwob

Dieser Bericht haben wir in einem Darmstädter Studentenblatt gefunden.

------------------------------------------------------------

Folgende Sicht der Ereignisse erzählt man sich auf den Straßen Steinbachs hinter der Sonne:

TVG mit großer Moral zum Sieg

Alles andere als gut waren die Vorzeichen beim Spiel der 1. Mannschaft in Kleinwallstadt. Denn mit A. Dittrich, A. Roth, S. Werner, Ch. Heeg und A. Parr fielen gleich 5 Akteure aus. Dafür durfte V. Schmidt nach 3 Wochen handballfreier Zeit wieder mitwirken und dies gleich über die komplette Spielzeit. Ungeachtet der Personalprobleme startete der TVG gut und ging schnell mit 0:2 in Front. Auch in den nächsten Minuten traf man vor allem im Angriff mit guten und platzierten Abschlüssen ins Schwarze. Doch nach dem 2:5 kamen die Gastgeber besser in Tritt und profitierten davon, dass es beim TVG vorne nicht mehr so rund lief. Die Gastgeber glichen recht bald aus und übernahmen auch in der Folge mehr und mehr das Kommando. Der TVG hatte zu diesem Zeitpunkt schon die ein oder andere Unterzahlsituation zu überstehen. Allerdings erwischte es die Gastgeber im Verlaufe des Spiels auch heftig. Die beiden SR verteilten in dem emotional geführten, aber keineswegs unfairen Spiel sage und schreibe 18 Zeitstrafen und beeinflussten das Spiel somit ohne Not sehr negativ. Wie auch immer, der TVK war zum Ende der 1. HZ einfach zielstrebeiger und fand gegen die nicht immer sattelfeste Abwehr immer wieder Lücken. Der maximale Vorsprung betrug 4 Tore, ehe der TVG sich nochmals zusammenraufte und bis zur HZ auf 18:16 verkürzte. Nach dem Wechsel ging es dann hin und her. Dabei konnte Kleinwallstadt immer 1-2 Tore vorlegen. Beim TVG stand die Abwehr w eiterhin nicht so gut wie gewünscht, im Angriff hingegen fand man immer wieder gute Lösungen. In den letzten 10 Minuten wurde es dann zunehmend dramatisch. Der TVG schaffte erstmals im 2. Durchgang die Führung zum 30:31 und versäumte es hier mehrfach, den Vorsprung noch auszubauen. Beim 34:34 gut 90 Sekunden vor dem Ende wurde den Gastgebern ein aus TVG-Sicht unberechtigter 7m zugesprochen. Obendrein gab es selbstverständlich noch die obligatorischen 2 Min. Zeitstrafe. Als der TVG den Strafwurf zum 35:34 verwandelte wurde es eng. Doch der TVG schaffte es in Unterzahl, zum Torerfolg zu gelangen und dabei noch eine 2 Min-Strafe für Kleinwallstadt herauszuholen. 5 gegen 5 ging es dann in die letzte Minute. Die Gastgeber mussten 30 Sekunden vor Schluss unter dem Druck eines Zeitspiels abschließen und vergaben diese Chance recht kläglich. Das darauf folgende Meckern wurde mit weiteren 2 Min bedacht. 15 Sekunden vor Schluss handelten sich die Gastgeber noch eine 3. Zeitstrafe ein. Im 5 gegen 3 erzielte der TVG dann 4 Sekunden vor dem Ende tatsächlich noch das Siegtor und feierte den Sieg entsprechend. Damit baute der TVG seine imposante Auswärtsbilanz auf 11:1 Punkte aus. Nun gilt es, endlich auch mal zu Hause überzeugend aufzutreten, dann kann man sich sicher auf Dauer oben festsetzen und von der Konkurrenz distanzieren.

Die Torschützen waren die gleichen.

Infobox Herren 1

Trainingszeiten:
Winterrunde 2018/19:
Montag 20:15-22:00 Uhr in TV-Halle Glattbach
Mittwoch 20:00-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach
Freitag 20:30-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach

Trainer:
Sadri Syla

Betreuer:
F. Stanzel

T V G - F A N - S C H A L
Die tollen Fan-Schals können zum supergünstigen Fan-Preis von nur € 10 direkt bei Helmut Kaup, Tel. 06021 46432 oder am Eintritt zu den Heim- spielen der 1. Herren-Mannschaft gekauft werden!

Handball



Faustball



Turnen



Fitness



Tennis






Partner des TVG



Link zum Club100

maxisportkowalewski


goetzliesecke


aubikrenz_getraenke