Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Enges Derby

Herren 2:
Foto Herren 2

Am Samstag war es mal wieder so weit: Derbytime für unsere Zwote gegen die HSG Aschafftal. Nach einer desaströsen Leistung im ersten Heimspiel nach der Weihnachtspause hatten unsere Jungs einiges gut zu machen. Wer dann noch einen Blick auf die Tabelle warf, wusste, dass der TVG nichts zu verlieren hatte an diesem Tag und so trat man diesmal auch auf der Platte auf. 

Von Beginn an zeigte man, dass man das Handballspielen wohl doch noch nicht verlernt hatte und vor allem wurde mal wieder eine ordentlich Einstellung an den Tag gelegt. Die war gegen ebenfalls motivierte Aschafftaler, die die Niederlage aus dem Hinspiel wett machen wollten, auch nötig. Direkt war es ein intensives und ausgeglichenes Spiel. Die 5-1 Abwehr des TVG mit Daniel Henz auf der Eins und Nick Messner Im Zentrum stand gut, allerdings gelang es in der Anfangsphase keiner Mannschaft sich abzusetzen. (1:3 ; 4:4 ; 9:9) Auf Seiten des TVG gab Tom Clemens sein Comeback und konnte sich auch gleich in der Torschützenliste eintragen. Das Ganze sollte aber vorerst nur von kurzer Dauer sein, denn in der 19. Minute wurde Tom, sagen wir mal: "äußerst unsanft" zu Boden gebracht. Das es für diese Aktion in der Folge nur eine 2-Minuten-Strafe gab, bleibt leider bis heute unverständlich. Da die Gemüter entsprechend erhitzt waren, nahm Trainer Nic Kowalewski zunächst einmal die Auszeit für Glattbach. Klare Parole: Jetzt erst Recht! Glattbach blieb dran und so gingen die Teams mit 12:14 in die Kabinen. 

Jetzt hieß es dranbleiben, denn für unsere Jungs war heute mal wieder alles drin. Das gelang allerdings zunächst nicht ganz. Nach dem 15:16 blieb der TVG 5 Minuten ohne Tor. Das nutzen die Gäste und zogen mit 15:20 davon. Doch Glattbach blieb dran und kämpfte weiter. Angführt von Tom Clemens, der mit brummendem Schädel wieder auf der Platte stand und einer nun stark agierenden 6-0 Deckung mit Malte Eschenbrücher und Daniel Henz im Zentrum, kam man Tor um Tor wieder heran. (20:22) 10 Minuten vor Ende des Spiels gelang der Anschlusstreffer: 23:24! Von nun an ging es hin und her doch die HSG konnte sich 3 Minuten vor Schluss auf 27:30 absetzen. Der TVG agierte nun mit einer offenen, offensiven Abwehr und kam nochmal heran 29:30, konnte die Chance zum Ausgleich leider nicht nutzen.

So verlor man am Ende knapp 30:31 ein enges und spannendes Derby. Die Leistung und vorallem Einstellung dieses Spiels gilt es nun zu konservieren und in den nächsten Wochen regelmäßig abzurufen. Dann ist alles möglich für unsere Zwote und das man es kann, hat man am letzten Samstag bewiesen. 

Für den TVG spielten: 

Niklas Hesbacher TW, Frank Michalk TW, Tom Clemens 6, Levin Bernhard 6, Niklas Jäger 5, Valentin Schwinger 5, Louis Dittfeld 3, Mika Bernhard 2/1, Malte Eschenbrücher 2, Daniel Henz 1, Felix Flaschenträger, Philipp Sauer und Nick Messner