Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Rückblick 5. Spieltag MINI 1 Winterrunde 2018/19 in Damm

F1+2-Jugend:
Foto F1+2-Jugend

Letzten Samstag hatte die Kids der MINI 1-Gruppe ihren 5. Spieltag der Winterrunde 2018/19 als Gast der HSG A’burg/Damm in der Schönberg-Halle Damm zu absolvieren. Bei  5 teilnehmenden Teams, darunter der TVG mit 2 Mannschaften, erzielte der TVG-Nachwuchs bei einer Spielzeit von je 1 x 13 Min. folgende Ergebnisse:
TVG 1 - JSG Odenwald  16:4
TVG 1 - HSG A’burg/Damm  8:3
TVG 1 - Tuspo Obernburg 1  10:11
TVG 2 - Tuspo Obernburg 1  4:11
TVG 2 - JSG Odenwald  5:6
TVG 2 - HSG A’burg/Damm   6:7
Wie bereits bei den letzten Spieltagen der Winterrunde konnte das Team TVG 1 mit den Jungs Leonard Bauer, Lenny Betz, Ben Hundshammer, Moritz Jakoby, Lennart Kunkel, Louis Müller u. Lukas Riedl erneut seine kontinuierliche Leistungssteigerung unter Beweis stellen. Mit einer vorbildlichen Einsatzbereitschaft und Spielfreude war man in den beiden ersten Begegnungen gegen HSG A’burg/Damm (8:3) und JSG Odenwald (16:4) klar überlegen, wobei  die TVG-Jungs vor allem gegen das Odenwald-Team im Tordrang kaum zu bremsen war. Im 3. Match traf man auf den spielstarken Obernburger Nachwuchs, gegen den man beim 1. Spieltag Ende September in der TV-Halle noch deutlich mit 4:11 unterlag. Beim erneuten Aufeinandertreffen konnten die TVG-Jungs mit sehenswerten Leistungen das Spiel ausgeglichen gestalten und unterlagen etwas unglücklich mit 10:11.
Deutlich schwieriger bei diesem Spieltag hatte es das Team TVG 2 mit den Mädels Tarja Arndt, Maja Breitinger, Charlotta Gesele, Greta Hillesheim, Sophie Lutz, Julie Scheiffele, Jennifer Thoma u. Leonie Ullrich. Bereits im 1. Spiel traf man auf die leistungsstarken Jungs von Tuspo Obernburg 1. Trotz klarer Unterlegenheit konnte man sich zumindest über die 4 erzielten Tore freuen. In der 2. Begegnung gegen die JSG Odenwald zeigten sich die TVG-Mädels deutlich verbessert, konnten jedoch in den Schlussminuten eine unglückliche 5:6-Niederlage trotz lobenswertem Einsatz nicht vermeiden. Auch im letzten Turnierspiel war das Glück nicht auf Seiten des Glattbacher Nachwuchses und man musste sich erneut knapp u. unglücklich mit 6:7 geschlagen geben.