Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Erster Auswärtssieg

Herren 2: HSG Rodenstein II - MSG Haibach/Glattbach II 26:31
Foto Herren 2

Die weiteste Anreise der Saison hat sich für die 2. Mannschaft gelohnt, denn sie konnte erstmals die Punkte mit nach Hause nehmen. Da im Gegensatz zur letzten Woche vor allem die Chancenverwertung gut war, wurde die Reserve der HSG Rodenstein am Ende mit 26:31 besiegt.

Wiedermal musste die MSG2 aufgrund diverser Ausfälle mit einem veränderten und kleinen Kader auskommen. Doch beim Tabellenletzten der Spielgemeinschaft aus Fränkisch-Crumbach, Reichelsheim und Beerfurth hat man sich natürlich trotzdem einiges ausgerechnet. Der Start in die Partie war auf beiden Seiten etwas holprig, sodass Tore zunächst Mangelware blieben. Doch nach einigen Anlaufschwierigkeiten kam die Mannschaft von Trainer Roman Ariobi besser ins Spiel und erarbeitete sich mitten der ersten Hälfte mit 5 unbeantworteten Toren innerhalb von zweieinhalb Minuten einen kleinen Vorsprung. Dieser wurde bis zur Pause auch gehalten und die MSG2 ging mit einem 3 Tore Vorsprung in die Kabine.

Nach dem Wechsel zeigte sich die HSG Rodenstein als zäher Widersacher und knapperte Stück für Stück am Vorsprung. In dieser Phase konnte die MSG2 nicht ihr volles Potential ausschöpfen und dementsprechend glichen die Odenwälder zum 21:21 in der 42. Spielminute erstmals wieder aus. Doch mit einem weiteren 5-Tore-Lauf legte man umgehend wieder vor und verwaltete diesen Vorsprung geschickt bis zum Ende.

Damit konnte die ersten Auswärtspunkte eingefahren werden. Die Zweite Mannschaft zeigte zwar nicht ihr bestes Spiel, behielt aber in den entscheidenden Phasen kühlen Kopf und ging verdient als Sieger vom Platz. Jetzt heißt es diesen Sieg bei der HSG Bachgau 2 zu bestätigen. Der kommende Gegner blieb zuletzt 4 Spiele in Folge und steht derzeit 2 Plätze vor der MSG auf Platz 4 der Tabelle. Anpfiff ist am Sonntag, 10. November um 14 Uhr in der Welzbachhalle Großostheim.

Für die MSG: Björn Diercks; Mika Bernhard 9, Stefan Parr 8/1, Lukas Stumpf 5, Lukas Hesbacher 5, Alexander Welzbacher 3, Felix Flaschenträger 1, Dustin Eckrich, Nick Meßner, Roman Ariobi, Max Möschl.