Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Rückblick 5. Spieltag MINI 1 Winterrunde 2011/12 in Urberach

F1+2-Jugend:
Foto F1+2-Jugend

Nach einer "kleinen" Irrfahrt traf die MINI 1-Gruppe am letzten Samstagnachmittag leider verspätet in der Urbacher Sporthalle zu ihrem 5. Spieltag ein. Leider konnten erneut einige Spieler/innen krankheitsbedingt nicht teilnehmen, so dass man bei 2 gemeldeten TVG-Teams insgesamt 6 Spiele über je 1 x 15 Minuten mit nur 9 Mädels u. Jungs absolvieren mußte. Dabei wurden folgende Ergebnisse erzielt:

TVG 2 - JSG Urberach/Ober-Roden 2  3:2
TVG 2 - JSG Urberach/Ober-Roden 1  1:9
TVG 2 - JSG Wallstadt/Kleinwallstadt  6:7
TVG 1 - JSG Wallstadt/Kleinwallstadt 11:8
TVG 1 - JSG Urberach/Ober-Roden 1  9:7
TVG 1 - JSG Urberach/Ober-Roden 2  9:6

Das Team TVG 2 hatte nach dem verspäteten Eintreffen und nur kurzer Vorbereitung das erste Spiel zu bestreiten. Gegen Urberach/Ober-Roden 2 gelang mit gutem Rückhalt durch S. Torka im Tor ein etwas glücklicher 3:2-Erfolg. In der 2. Begegnung gegen Urberach/Ober-Roden 1 scheiterte man zu oft mit hoch geworfenen Bällen an dem großen Urberacher Torhüter. Die Unzufriedenheit über die Angriffsbemühungen wöirkte sich zunehmend auch im Abwehrverhalten negativ aus und führte zu einer wenig motivierenden 1:9-Niederlage. Erfreulicher der Verlauf des 3. Spieles gegen den Kleinwallstädter Nachwuchs, dem man mit einer veränderten Aufstellung und einem lobenswerten Einsatzwillen Paroli bieten konnte. Nach guten Leistungen mußte man sich jedoch knapp mit 6:7 geschlagen geben.

Das Team TVG 1 konnte insbesondere aufgrund des als Feldspieler mitwirkenden S. Torka alle 3 Spiele siegreich gestalten. Dabei zeigten neben dem wurfstarken Sebastian auch die weiteren Mitspieler eine lobenswerte Einstellung und Spielfreude. Trotz der 3 Siege waren bei den TVG-Youngstern auch einige Schwächen nicht zu übersehen. So sind vor allem das Abwehrverhalten, die Verwertung der freien Torchancen und das Zusammenspiel durch regelmäßige Trainingsbesuche verbesserungsfähig.

In Urberach waren dabei die Mädels L. Endres u. S. Kraus,  sowie die Jungs L. Hemberger, N. Kaup, F. Mühlberger, V. Petry, J. Renner, S. Torka u. R. Welzbacher.