Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Unerwarteter 1. Saisonsieg

Herren 1: TV Gelnhausen II - TV Glattbach 41:25
Foto Herren 1

Durchaus überraschend konnte die 1. Mannschaft am vergangenen Wochenende mit 33:30 ihren ersten Sieg in der Landesliga feiern. Zwar war in den vergangenen Spielen eine Leistungssteigerung zu sehen, dass man aber gegen den ambitionierten TV Fränkisch-Crumbach die Punkte behalten würde war nicht zu erwarten.

Dabei begann das Spiel denkbar schlecht für den TVG. Nach der 1:0 Führung vergeigte man reihenweise freie Chancen sodass der Gegner gleich auf 1:4 stellen konnte. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen berappelte sich die Stanzel Truppe diesmal aber rechtzeitig und kämpfte sich zum 4:4 wieder heran. Von Anfang an versuchte man mit einer Manndeckung des gegnerischen Spielmachers den Spielfluss der Hessen zu stören. Dies gelang ganz gut, aber die anderen Spieler wussten die sich bietenden Räume gegen die manchmal schlafmützige Deckung des TVG zu nutzen. Es entwickelte sich ein knappes Spiel, bei dem keine Mannschaft der Anderen bis zur Pause mehr als 2 Tore enteilen konnte. So ging es mit 16:15 für den TVG in die Halbzeit.

Anfang der 2. Halbzeit erlaubten die Glattbacher Spieler sich sofort wieder eine kleine Schwächephase. Die ersten Angriffe wurden noch erfolgreich abgeschlossen, aber dann klappte im Angriff nichts mehr und die Abwehr wirkte zu behäbig. Das erlaubte es den Gästen eine 3-Tore Führung herauszuspielen. Im TVG-Lager war man an diesem Tage aber nicht gewillt, die Punkte einfach so herzugeben, und so kämpfte man sich gegen die zunehmend ideenlos gegen die offensive TVG-Deckung wirkende Gäste zurück ins Spiel. Stück für Stück erarbeitete sich der TVG einen kleinen Vorsprung und sah 3 Minuten vor Schluss bei eigenem Ballbesitz und 3 Toren Vorsprung schon wie der sichere Sieger aus. Doch 2 technische Fehler erlaubten den Gästen schnelle Tore und zu allem Überfluss kassierte der zuvor starke Torwart Friedrich auch noch 2 Minuten. In dieser jetzt hektischen Phase konnte der TVG mit einem 7m wieder vorlegen und auch die Fränkisch-Crumbacher kassierten eine Zeitstrafe. im Spiel 5 gegen 5 parierte der eingewechselte Torhüter Müller einen Ball von rechts außen und die letzten Hoffnungen der Gastmannschaft waren erloschen. Gegen die folgende offenen Manndeckung hatte der TVG leichtes Spiel und setzte noch den letzten Treffer zum 33:30. Der ersehnte Sieg war endlich in trockenen Tüchern.

Der Jubel kannte nach dem Schlusspfiff keine Grenzen und die Erleichterung über die ersten Punkte war Spielern und Verantwortlichen anzumerken. Jetzt muss man auf diese Leistung aufbauen und versuchen das Erfolgserlebnis auch in das nächste Auswärtsspiel in Obernburg zu transportieren.

Für den TVG Spielten: S. Friedrich, M. Müller; D. Stenger 9/4, D. Zimmermann 7, S. Schwob 4, M. Stenger 4, S. Parr 4/2, S. Beißler 2, F. Stanzel 1, A. Schwob 1, J. Bergmann 1, A. Dittrich

 

Stimmen zum Spiel:

Markus Stanzel (Trainer):

1. Wie erleichtert bist du nach den ersten Punkten in dieser Saison.
Sehr! Die ersten Punkte sind immer sehr wichtig. Da wir bereits zwei vermeidbare Niederlagen hinnehmen mussten, war das heute schon eine Erlösung. Wir investieren in jede Begegnung sehr viel, wenn am Ende dann zwei Punkte heraus springen ist das natürlich umso schöner.

2. Was ist gegen Obernburg drin.
Obernburg sieht sich als Favoriten und wir nehmen die Außenseiterrolle an. Rufen wir unser Potential ab, sehen wir eine ausgeglichen Partie auf die sich jeder Zuschauer freuen kann. Ich bin zuversichtlich.

3. Ein kurzer Ausblick auf die restliche Landesliga: Welche Mannschaft
hat deiner Meinung nach überrascht, welche enttäuscht?

Von den ambitionierten Zielen von Griesheim wusste ich zuvor und sie werden ihren Ansprüchen auch gerecht, davon konnte ich mich in der Partie gegen Niederrodenbach überzeugen. Ihre Spielweise hat es mir sehr angetan und sie spielen einen begeisterten Handball. Auch die gute Platzierung von Roßdorf ist keine große Überraschung, da sie seit Jahren etabliert und homogen sind. Nicht ganz zufrieden wird wahrscheinlich Asbach und Pfungstadt sein, die allerdings häufig sehr knapp verloren haben. Insgesamt können wir schon froh sein auf diesem tollen Niveau Handball zu spielen.


Alexander Hain (Verletzt):

Wie sehr leidest du auf der Tribüne, wenn du wegen deines Kreusbandrisses nicht auf dem Spielfeld mitwirken kannst?
Ja natürlich leide ich wenn ich nur zuschauen kann. Gerade in den ersten beiden Spielen der Saison gegen die Mitaufsteiger hätte ich unwahrscheinlich gerne gespielt.

Wie hast du die letzten 3 Minuten erlebt?
Man hätte es kaum spannender machen können! Als wir schon mit 3 Toren führten und die Chance hatten auf 4 Tore davon zu ziehen und somit den Sack zu zu machen, ließen wir den Gegner durch Unkonzentriertheiten wieder auf ein Tor herankommen. In diesem Moment wäre ich am liebsten selbst auf das Spielfeld gestürmt. Doch nachdem wir als Sieger feststanden, war ich überglücklich, dass wir für die gute und kämpferische Leistung belohnt wurden und endlich die ersten beiden Punkte in der Landesliga holen konnten.

Wann kannst du wieder ins Spielgeschehen eingreifen?
Eine genauen Zeitpunkt gibt es hierfür nicht. Natürlich will ich schnellstmöglich wieder auf die Platte, allerdings kann ich erst schätzungsweise in einem halben Jahr ins Handballtraining einsteigen. Die Rehamaßnahmen laufen nach Plan. Zur Zeit trainere ich meine Stabilisation und bin in der Phase des Muskelaufbaus.

Infobox Herren 1

Trainingszeiten:
Winterrunde 2018/19:
Montag 20:15-22:00 Uhr in TV-Halle Glattbach
Mittwoch 20:00-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach
Freitag 20:30-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach

Trainer:
Sadri Syla

Betreuer:
F. Stanzel

T V G - F A N - S C H A L
Die tollen Fan-Schals können zum supergünstigen Fan-Preis von nur € 10 direkt bei Helmut Kaup, Tel. 06021 46432 oder am Eintritt zu den Heim- spielen der 1. Herren-Mannschaft gekauft werden!

Handball



Faustball



Turnen



Fitness



Tennis






Partner des TVG



Link zum Club100

frisierloungegumbel


bayerquovadis


welzbacherliesecke