Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Sieg! TVG belohnt sich für starken Kampf

Herren 1:
Foto Herren 1

Nach zwei enttäuschenden Spielen in Obernburg und Bonsweiher wollte die 1. Mannschaft unbedingt gegen einen unmittelbaren Konkurrenten im Tabellenkeller zeigen, dass sie das Handballspielen nicht verlernt hat. Mit der HSG Rodgau Nieder-Roden II stellte sich eine Drittligareserve in Goldbach vor. Die Gäste waren sich der Bedeutung des Spieles auch bewusst und schickten daher den ein oder anderen Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft ins Rennen. Vor einer ordentlichen Kulisse war es in der Anfangsphase aber der TVG, der etwas mehr Akzente setzen und mit 3:1 in Führung gehen konnte. Diese hielt allerdings nicht lang, denn die Gäste schafften mit drei Toren in Folge die erste eigene Führung zum 3:4. Bereits hier konnte man schon erkennen, wie das Spiel der Rodgauer laufen sollte, nämlich über den Kreis. Doch der TVG hielt trotz dieser kleinen Schwächephase weiter stark dagegen. Vor allem die Abwehr war aggressiv und agil, so dass die Gäste sich jeden Treffer hart erarbeiten mussten. Gleiches galt aber auch für die Stanzel-Truppe, die gegen eine robuste HSG-Abwehr mit einem körperlich starken Mittelblock anzukommen hatte. Entsprechend ausgeglichen gestaltete sich die Partie bis zum 8:8. Jetzt war es erneut der TVG, der sich für seinen nimmermüden Einsatz belohnte und mit drei Toren in Serie erstmals einen 3-Tore-Vorsprung zum 11:8 herauswerfen konnte. Beim Stand von 13:10 hatte man per 7m gar die Chance, auf vier Treffer zu erhöhen, doch wie so oft in letzter Zeit und auch in diesem Spiel (Quote 3 von 6) wurde diese Chance vergeben. Statt 14:10 stands dann plötzlich 13:11. Mit diesem Spielstand ging es in die HZ-Pause.

Nach dem Wechsel schien der TVG wieder eine fast schon obligatorische Auszeit zu nehmen. Vor allem im Angriff lief nicht alles rund, so dass die HSG über Gegenstöße bzw. zweite Welle zu einigen Toren kam und das Spiel beim 14:15 wieder gedreht hatte. Doch der TVG wusste sich diesmal zu wehren. Die Abwehr funktionierte weiterhin bis auf wenige Ausnahmen sehr gut und auch im Angriff agierte man diesmal ruhiger und abgeklärter. Dadurch blieb die Fehlerquote auffallend geringer als in den letzten Wochen, was zur Folge hatte, dass die Partie eng und offen blieb (20:20 Mitte der 2. HZ.). Durch einige taktische Veränderungen schafften es die TVG-Jungs dann, immer wieder Lücken im gegnerischen Abwehrverbund aufzureißen, um sich abermals eine 3-Tore-Führung herauszuwerfen. Gut fünf Minuten vor Schluss gelang sogar die höchste Führung des Spiels, als der TVG unter dem Jubel der Fans auf 25:21 ausbaute. Doch den Sieg vor Augen unterliefen dem TVG in dieser Phase wieder technische Fehler, was die Gäste gnadenlos auszunutzen wussten. Auf einmal stand es nur noch 25:24, es herrschte Hochspannung in der Halle. Die HSG versuchte jetzt, durch eine offene Manndeckung zum Erfolg zu kommen, doch der TVG fand noch zweimal die Lücke, um sich am Ende einen verdienten 27:24-Sieg herausschießen. Nach diesem mit einer Top-Einstellung erkämpften Sieg wurden die Protagonisten gebührend von den Fans gefeiert, während die Spieler der HSG mit hängenden Köpfen vom Parkett schlichen. Durch diese zwei Punkte auf der Habenseite konnte der TVG die Rote Laterne abgeben und behält den Kontakt ans untere Mittelfeld. Torschützen: Bergmann J. 6/1, Parr S. 5/3, Stenger D., Stanzel F., Schwob S. je 4, Beißler S. 2, Corak D., Schwob A. je 1.

 

Stimmen zum Spiel

Trainer Markus Stanzel

 

Die Punkte drei und vier sind eingefahren. Wenngleich die Saison erst zu einem Drittel gespielt ist, war das doch schon irgendwie ein Vier-Punkte-Spiel und deine Stimmung dürfte entsprechend freudig sein, oder?

Ob Vier-Punkte-Spiel oder nicht, viel wichtiger ist, dass sich dadurch die Stimmung im Team deutlich verbessert und wir nach zwei sehr schlechten Spielen endlich wieder guten Handball zeigen konnten. Mich persönlich hat dieses Spiel sehr gefreut, weil wir im Angriff das umsetzen konnten was wir seit Wochen besprechen.

 

Was war deiner Meinung nach ausschlaggebend für den Sieg?

Zunächst die starke Abwehrleistung, die diesmal über 60 Minuten ein konstant gutes Niveau hatte. Zusätzlich agierten wir im Angriff wesentlich planvoller, verursachten im Vergleich zu den Spielen davor weniger technische Fehler und auch die Abschlussquote war ordentlich. Sehr gefreut hat mich die Vorstellung eines Spieler, der im Laufe der Saison noch nicht sein Leistungsvermögen abrufen konnte.

 

Was auffällt ist, dass die 7m-Quote doch zu wünschen übrig lässt. Gibt´s da ne Erklärung dafür?

Warten wir mal die kommenden Spiele ab! Ich gehe davon aus, dass wir diese Diskussion zukünftig nicht mehr führen müssen.

 

Im Tabellenkeller gehts ja recht eng zu. Jetzt müsst ihr nach Pfungstadt reisen. Der TSV steht überraschenderweise auch hinten drin, hat aber einige Male nur hauchdünn verloren und zweimal hoch gewonnen. Geht auch dort was für den TVG?

Ich habe mich mit Pfungstadt noch nicht befasst. Der Tabellenplatz ist schon erstaunlich, zumal Pfungstadt in der letzten Saison noch bis zum letzten Spieltag um den Aufstieg in die Oberliga kämpfte. Daher erwarte ich eine starke Mannschaft und von uns einen beherzten Auftritt, der an die Leistung gegen Nieder-Roden anknüpft.

 

Rechtsaußen Andreas Parr

 

Das war mal eine geschlossene Mannschaftsleistung. Warum klappt das denn nicht jede Woche?

Schwierige Frage! Wir konnten die Anzahl der technischen Fehler im Angriff im Vergleich zu den Wochen davor reduzieren und haben über 60 Minuten ein hochkonzentriertes Spiel abgeliefert. Von Anfang an war in der Mannschaft der Siegeswillen zu spüren!

Auch in den vergangenen Spielen war fast immer mehr drin gewesen! Es entscheiden dann immer Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage. Ein verwandelter Siebenmeter mehr, ein technischer Fehler weniger, dazu noch ein einfaches Tempotor für uns und schon hätten wir in den Spielen zuvor auch sicher punkten können!

 

Nach dem 25:21 wurde es ja nochmal richtig eng. Hattest du das Gefühl, dass ihr das noch vergeigt?

Auf dem Spielfeld muss ich in solch Situationen gefühlt alle 2 Sekunden auf die Anzeigetafel schauen, aber wirkliche Zweifel hatte ich selbst beim Stand von 25:24 am Sonntag nicht! Unsere überragenden Fans hatten am Wochenende sicherlich auch einen großen Anteil am Erfolg! An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Zuschauer für die beispiellose, sensationelle Unterstützung Woche für Woche! (Auch wenn's nicht immer so positiv ausgeht wie am Wochenende) Weiter so!


Du hattest zuletzt einige Wochen verletzungsbedingt pausieren müssen. Wie steht´s um die Schulter? Alles wieder im Lot?


Aktuell ist sie wieder einigermaßen stabil. Leider begleitet mich die Verletzung schon seit mehreren Jahren! Ich hatte schon mehrmals gesagt, wenn die Schulter noch einmal auskugelt, dann höre ich auf mit Handball! Doch solange es meine Knochen noch mitmachen, werd´ ich es wohl immer wieder versuchen! Die 100%ige Stabilität erreiche ich allerdings in meiner aktiven Laufbahn nicht mehr! Jeder, der schon einmal mit einer ausgekugelten Schulter zu kämpfen hatte, kann mit Sicherheit bestätigen: Einmal Schulter - Immer Schulter!

Infobox Herren 1

Trainingszeiten:
Winterrunde 2018/19:
Montag 20:15-22:00 Uhr in TV-Halle Glattbach
Mittwoch 20:00-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach
Freitag 20:30-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach

Trainer:
Sadri Syla

Betreuer:
F. Stanzel

T V G - F A N - S C H A L
Die tollen Fan-Schals können zum supergünstigen Fan-Preis von nur € 10 direkt bei Helmut Kaup, Tel. 06021 46432 oder am Eintritt zu den Heim- spielen der 1. Herren-Mannschaft gekauft werden!

Handball



Faustball



Turnen



Fitness



Tennis






Partner des TVG



Link zum Club100

aschaffenburgerhofjuma


gruenestalklein


sodenthalerstenger