Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Ordentliche Partie zum Auftakt

Herren 2:
Foto Herren 2

Nach einer guten Vorbereitung und soliden Leistungen in den Testspielen gegen höherklassige Mannschaften wollte die 2. Mannschaft im ersten Saisonspiel unbedingt zwei Punkte einfahren. Der Gegner, die dritte Mannschaft der Männerspielgemeinschaft aus Groß-Zimmern – Dieburg, bestritt bereits zwei Saisonspiele. Daraus resultierten ein Heimsieg und eine hohe Auswärtsniederlage. Jedoch konnte die Mannschaft bei der Niederlage gegen die HSG Bachgau II nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen.


Vorgabe für diese Begegnung lautete: kompakte Abwehr und temporeiches Spiel nach vorne. Diese Marschroute setzte der TVG von Beginn an gut um. Schnell zog man über Gegenstöße und 2. Welle auf 6:1 davon. Im Angriffsspiel des Gegners zeigte sich bereits früh, dass er vorzugsweise über die linke Angriffsseite gefährlich agierte. Hier gelang es dem TVG nicht, die rechte Abwehrhälfte zu verdichten und die MSG erzielte zu viele einfache Treffer. Im Angriffsspiel 6gg6 hatte der TVG einige Kommunikationsprobleme, was jedoch die Chancenauswertung von 20 Treffern in 24 Angriffen in der ersten Hälfte nicht trüben sollte.
Nach Wiederanpfiff versuchte man den gegnerischen Angriff mit einem kompakten Verschieben in Richtung Ballseite unter Druck zu setzen. Dies gelang in den Anfangsminuten und man baute die Führung aus. Nach 40 Spielminuten kam ein Bruch ins Spiel des TVG und man erzielte in sieben Angriffen lediglich ein Tor. Der Gegner nutzte diese Schwächephase und verkürzte. Der letztendlich 38:26 Heimsieg des TV Glattbach war jedoch über die gesamte Spielzeit nie gefährdet.
Am nächsten Wochenende spiel t die 2. Mannschaft gegen die HSG Bachgau III. Hier benötigt die Mannschaft eine konzentrierte Spielweise über 60 Minuten und sollte sich in diesem Spiel keine Auszeit von 15 Minuten gönnen.

Mit dabei waren: TW Alibayli A., Göbel J. 2, Krebs M. 4, Krämer S., Kömm P. 1/1, Prediger B. 11/5, Sauer C. 6, Stumpf L. 4, TW Watkins C., Wenzel T. 7, Zimmermann D. 3.