Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Sieg im Schlussspurt

Herren 1:
Foto Herren 1

Gerade noch rechtzeitig ist die 1. Mannschaft gegen die MSG Groß-Bieberau/Modau II aufgewacht und erkämpfte sich gegen den Aufsteiger einen 29:32 Auswärtssieg. Dabei sah es lange nicht nach einem Sieg für die Stanzel-Jungs aus. Nachdem der Start verschlafen wurde, lief man das ganze Spiel einem Rückstand hinterher und schaffte erst kurz vor Schluss die erste Führung, die dann auch bis zu Schlusspfiff verteidigt wurde.

Mit dem Ziel vor Augen, das erste Mal in der jüngeren Vergangenheit ein positives Punktekonto in der Landesliga zu erlangen reiste der TVG in den Odenwald. Dort wurden die Spieler von einer wurfstarken, jungen Mannschaft erwartet, die gleich ordentlich aufs Tempo drückte. Der TVG hingegen kam nicht in die Gänge und leistete sich viele Fehlwürfe und technische Fehler. Zu diesem Zeitpunkt hatte man noch Glück, dass die Gastgeber ihre vielen Kontermöglichkeiten nicht sauber zu Ende spielten. Trotzdem stand es nach 8 Minuten bereits 6:1 für die Drittligareserve. Auch einige Umstellungen in Abwehr und Angriff brachten nicht sofort den gewünschten Erfolg. Über die Spielstände 6:3, 8:5 und 10:6 rannte man immer einem Rückstand hinterher, bevor man mit 3 Toren in Folge wieder zum 10:9 aufschließen konnte. Aber die MSG legte jetzt auch 3 Tore in Folge auf und der alte Abstand war wieder hergestellt. Mit einem Kraftakt schafft der TVG es aber, vor der Pause noch auf 14:12 zu verkürzen.
„Männer, wir spielen scheiße, und trotzdem liegen wir nur mit zwei Toren zurück. Wenn wir unsere technischen Fehler abstellen Groß-Bieberau/Modau ins 6 gegen 6 zwingen gewinnen wir das Spiel“ Mit dieser Halbzeitansprache von Trainer Markus Stanzel war eigentlich alles gesagt. Trotzdem wurde der Ball im ersten Angriff der Pause schnell wieder vertändelt. In der Abwehr hatte man weiterhin Probleme mit dem wurfgewaltigen Rückraum der Gastgeber. Auch das Kreisläuferspiel der Gegner wurde nicht richtig unterbunden. Dafür fand der TVG im Angriff so langsam in seinen Rhythmus. Vor allem Dennis Stenger und Steffen Schwob hatten einen guten Tag erwischt und schafften es jetzt ein ums andere Mal, den gegnerischen Torhüter zu überwinden. Stück für Stück knabberte der TVG am Vorsprung und unterstützt von den TVG-Fans fiel in der 55. Spielminute der viel umjubelte 28:28 Ausgleich und kurz darauf auch die erste Führung in diesem Spiel. In der sehr umkämpften Schlussphase verteidigte Glattbach den Vorsprung nun mit Mann und Maus und tütete mit dem Erfolg zwei weitere Auswärtspunkte ein.

Beim TVG lief es in diesem Spiel nicht immer rund, doch der Einsatz stimmte und das lässt weiterhin positiv in die Zukunft blicken. Mit jetzt 6:4 Punkten kann der Saisonstart als geglückt betrachtet werden. Am nächsten Wochenende hat man nun die Möglichkeit eine der zwei Saisonniederlagen auszuwetzen, denn mit dem vorgezogenen Gastspiel des TV Reinheim kommt es bereits zum zweiten Aufeinandertreffen mit dem Gegner des dritten Spieltags.

Für den TVG erfolgreich: Sandro Friedrich, Marco Müller; Steffen Schwob 12/4, Dennis Stenger 8, Florian Stanzel 3, Jens Bergmann 3, Andreas Schwob 2, Alexander Hain 2, Stefan Parr 1, Alexander Dittrich, Andreas Parr, Sebastian Beißler, David Schüßler, Tom Clemens.

 

Drei Fragen an Trainer Markus Stanzel nach dem Spiel:

Glückwunsch zum Sieg Markus, das ging ja gerade nochmal gut. Deine Einschätzung zum Spiel?

In den ersten 20 Minuten haben wir unterirdisch gespielt. Jedoch präsentierte sich der Gastgeber zu Beginn auch bärenstark und kam durch den sehr wurfgewaltigen Rückraum immer wieder zu einfachen Toren. Im Laufe der ersten Hälfte haben wir dann gemerkt, dass wir trotz schwacher Leistung noch immer im Spiel waren und das machte uns für die letzten Minuten Mut. Sehr glücklich konnte Alex Hain kurz vor dem Pausenpfiff dann den Anschlusstreffer zum 14:12 erzielen. Leider begann die zweite Hälfte dann ebenfalls schlecht und kaum einer konnte noch an eine Wende glauben. Umso schöner, dass wir uns in der spielentscheidenden Phase erheblich steigern konnten und den Sieg perfekt machten. Letztendlich ein sehr glücklicher Spielausgang gegen einen starken Gegner.


Die 5 Haupttorschützen der letzten Woche (23 Tore) haben in diesmal zusammen nur 4 Tore erzielt. Dafür sind andere Spieler eingesprungen. Ist diese Ausgeglichenheit eine stärke deiner Mannschaft?

Dennis Stenger hat eindrucksvoll bewiesen wie wichtig er in schwierigen Spielsituationen ist. Auch zeigte Steffen Schwob endlich eine angemessene Leistung. Auf den Außenpositionen kamen wir dieses Wochenende nicht so zum Zug, auch nicht über die 1. Welle so dass sich unsere Flügelspieler nicht großartig auszeichnen konnten. Grundsätzlich kann die Ausgeglichenheit sicherlich als Stärke angesehen werden und macht uns etwas unberechenbarer.

Nächste Woche steht bereits das Rückspiel gegen Reinheim an. Was muss der TVG besser machen, um diesmal zu gewinnen?

Zunächst müssen wir das Hinspiel und den letzten Spieltag ausführlich analysieren um eine Strategie festlegen zu können. Definitiv müssen wir die desolate Anfangsphase gegen Bieberauch/Modau vermeiden und uns auf den agilen Rückraum um Topspieler D. Bauch einstellen. Punktemäßig sind wir nun im Soll, jedoch wird das nichts an der Einstellung der Spieler ändern. Ich erwarte erneut eine intensive und leidenschaftliche geführte Begegnung.


Auch Steffen Schwob stellte sich den Fragen des Berichterstatters:

Herzlichen Glückwunsch Steffen zum Sieg und deiner tollen Leistung.
Wie hast du das Spiel erlebt?

Es war nicht einfach, da wir ja über 55. Minuten einem Rückstand hinterher gelaufen sind. Dass wir mit Rückständen gut umgehen können, haben wir jedoch letzte Saison und auch an diesem Tag bewiesen. Erfreulicherweise sind doch einige Fans mitgereist, die uns dann vor allem am Ende mit ihren "Hoppt'se"- Rufen angetrieben und sogar die gegnerischen Trommeln übertönt haben.

Hast du nach dem schlechten Start noch an einen Sieg geglaubt?

Ja auf jeden Fall. Der hohe Rückstand zu Beginn resultierte ja nur aus unseren Fehlern im Angriff und der schlechten Abwehrleistung, was bisher eigentlich immer unser Trumpf war.

Wo glaubst du muss sich die Mannschaft noch verbessern?

Sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr ist noch einiges verbesserungswürdig, allerdings denke ich, dass wir da auf einem guten Weg sind. Gegen Reinheim sollten wir den Fokus jedoch wieder verstärkt auf die Abwehr legen.

Infobox Herren 1

Trainingszeiten:
Winterrunde 2018/19:
Montag 20:15-22:00 Uhr in TV-Halle Glattbach
Mittwoch 20:00-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach
Freitag 20:30-22:00 Uhr in 3fach-Halle Hösbach

Trainer:
Sadri Syla

Betreuer:
F. Stanzel

T V G - F A N - S C H A L
Die tollen Fan-Schals können zum supergünstigen Fan-Preis von nur € 10 direkt bei Helmut Kaup, Tel. 06021 46432 oder am Eintritt zu den Heim- spielen der 1. Herren-Mannschaft gekauft werden!

Handball



Faustball



Turnen



Fitness



Tennis






Partner des TVG



Link zum Club100

arnoldkunkel


amrehncontectra


krenz_natursteinpeterheeg