Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

TVG2 kann nicht an positive Leistung anknüpfen

Herren 2:
Foto Herren 2

Nach dem Lichtblick in den ersten 40 Min in der Vorwoche wollte die Zwote vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen die HSG Aschaffenburg an diese Leistung zumindest von der Einstellung her anknüpfen. Mit voll besetztem Kader, allerdings mit 5 A-Jugendspielern, die schon im Vorspiel heran mussten, trat man an.

Der TVG kam von Beginn an nicht richtig ins Spiel und es zeichnete sich leider wieder einmal früh ab wie dieses Spiel zu Ende gehen sollte. Zwar spielte man sich im Angriff immer wieder gute Chancen heraus, konnte diese aber nicht nutzen. Vorallem in der Anfangsphase scheiterte man unzählige Male an Pfosten oder Latte. Daruas ergaben sich dann schnell Gegenstoßchancen für die Gäste.

Von der Einstellung aus der Vorwache war nach einigen Minuten eigentlich nichts mehr zu sehen. Nachdem man im Angriff eben auch Pech hatte ließ man den die Köpfe hängen und zeigte kein gutes Rückzugsverhalten. So hatte die HSG leichtes Spiel und es ging mit 7:19 in die Kabinen.

Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich ein unverändertes Bild. Der TVG war zu schwach im Angriff und zeigte kein Rückzugsverhalten in der Defensive, sodass die HSG weiterhin zu einfachen Toren kam.

Positiv gibt es zu erwähen, dass Malte Eschenbrücher sein Debüt im Erwachsenen Bereich gab, und mit 3 Toren gleich einmal ein starkes Spiel machte. Da die beiden Eschenbrüchers zum ersten Mal gemeinsam auf der Platte standen und auf der rechten Angriffsseite gut harmonierten, darf man gespannt sein was uns in der Zukunft noch von der sogenannten "Eschi-Achse" erwartet.

Für den TVG spielten:

Lukas Maier TW, Chris Frey TW, Philipp Kömm 4, Malte Eschenbrücher 3, Volker Schmidt 2, Sebastian Dörsam 1, Philipp Meyer, Nick Messner 3, Mateo Sickenberger 1, Nic Kowalewski, Sebastian Eschenbrücher 3/1, Felix Flaschenträger, Levin Bernhard 1 und Kai Schumacher 2