Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Sieg im ersten Heimspiel

Herren 2:
Foto Herren 2

Den ersten Sieg der Saison konnte die neu formierte 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft Glattbach/Haibach am vergangenen Wochenende gegen den TV Erlenbach einfahren. In einem spannenden Spiel konnte sich die Zwote letztlich knapp mit 29:28 durchsetzen.

Die A-Klasse ist eine große Unbekannte für die 2. Mannschaft, und man muss sich immer wieder aufs neue überraschen lassen, was der Gegner so aufs Parkett bringt. Diesmal hatten es die Spieler mit einigen erfahrenen Kräften zu tun, die vor allem den Weg über den Kreis zum Torerfolg suchten. Allerdings hatte der Gegner altersbedingt dann auch Geschwindigkeitsdefizite, die es vor allem in der ersten und zweiten Welle auszunutzen galt. Und dies gelang am Anfang hervorragend. Zwar hatte sich die Abwehr noch nicht auf das Kreisläuferspiel der Gäste eingestellt, im Angriff erzielte man allerdings schnelle Tore im Tempogegenstoß. Doch erst mit einigen Justierungen in der Abwehr gelang es Mitte der ersten Halbzeit, einen kleinen Vorsprung heraus zu spielen. Doch Erlenbach ließ sich nicht abschütteln und zur Pause war mit dem 15:14 noch alles offen.
Auch zu Beginn der 2. Hälfte blieb die Partie ausgeglichen. Der TVE suchte sein Heil nun vermehrt in 1 gegen 1 Situationen, und war dabei leider viel zu häufig erfolgreich. Da sich auch im Angriff kleine Unkonzentriertheiten einschlichen, setzen sich die Gäste langsam aber sich ab. Doch die MSG2 kämpfte sich zurück, stellte die Abwehr um und kam Stück für die Stück wieder näher. 4 Minuten vor Schluss konnte man erstmals wieder ausgleichen und 20 Sekunden vor Ende dann schließlich den Siegtreffer erzielen.

Damit sind die ersten Punkte der Saison eingefahren. Als nächste Aufgabe wartet dann in der nächsten Woche die HSG Hörstein/Michelbach, die mit 2 Siegen in die Saison gestartet sind und derzeit die Tabellenspitze bekleiden. Beim letzjtährigen Vizemeister hängen die Trauben hoch, doch die Mannschaft hat gezeigt, dass sie in der Klasse mithalten kann und somit auch dort nicht chancenlos sein wird.

Für die MSG: Marco Müller, Timo Kempf; Stefan Parr 9/2, Levin Bernhard 5, Sam Kaup 4, Lukas Hesbacher 3, Max Möschl 3, Niklas Jäger 3, Mika Bernhard 2, Sebastian Werner, Dustin Eckrich, Maurice Herzog.