Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

Auch das erste Heimspiel erfolgreich absolviert!

Herren 1: MSG Haibach/Glattbach - SG RW Babenhausen II 30:25
Foto Herren 1

Zu ungewohnter Zeit am Freitagabend startete die MSG in das erste Heimspiel der neuen Saison. Von Beginn an wollte man klar machen, dass die beiden Punkte heute in Haibach bleiben sollten. Und tatsächlich sah es beim 4:0 nach sechs Spielminuten so aus, als sollte dieses Vorhaben leicht von der Hand gehen. Aber danach wurde der Gastgeber von Minute zu Minute unkonzentrierter und agierte vor allem in der Abwehr viel zu passiv. Die Oberligareserve nutzte dies gnadenlos aus und war beim 5:5 wieder voll im Spiel. Danach gewann die MSG, obwohl man keinesfalls überzeugend aufspielte, im Laufe der ersten Halbzeit wieder die Oberhand und legte immer vor. Doch Babenhausen ließ sich aufgrund einer schwachen Abwehrleistung und auch begünstigender Schiedsrichterentscheidungen (z. B. war das Siebenmeterverhältnis im Spiel 8:0 zu Gunsten der Gäste) nicht vollständig abschütteln und blieb bis zum Seitenwechsel weiter in Schlagdistanz (18:14).

In der zweiten Hälfte gelang es Haibach / Glattbach binnen einer Viertelstunde – vor allem aufgrund einer abermals bärenstarken Performance von Jens Jaklin im Tor (u.a. parierte er an diesem Abend vier von acht Siebenmetern der Gäste )- den Vorsprung auf acht Tore (26:18) auszubauen. Anstatt jetzt konzentriert zu Ende zu spielen und vielleicht sogar noch etwas für das Torverhältnis zu tun, spielte man plötzlich viel zu überhastet und reihte in diese Phase einen technischen Fehler an den nächsten. So verkürzte Babenhausen wieder auf fünf Tore und damit endete das Spiel schließlich auch.

Als Fazit lässt sich sagen, dass noch ordentlich Luft nach oben besteht. Sowohl im Angriff, da man sich gegen die offene Abwehr der Gäste extrem schwer tat und noch erhebliche Abstimmungsprobleme zeigte, als auch in der Abwehr, in welcher man viel zu viele direkte 1-gegen-1 Duelle verlor.

Aber da man mit 4:0-Zählern in die neue Saison gestartet ist, lässt sich der Saisonauftakt dennoch als gelungen bezeichnen.

Es spielten: J. Jaklin, B. Diercks; T. Horlebein (5), P. Orth, J. Albert, D. Albert (alle je 4), J. Rickert, S. Aulbach (je 3), V. Schwinger, M. Krebs, D. Ott (alle je 2), A. Schwob (1), S. Baron