Turnverein 1895 e. V. Glattbach

Wir bewegen Glattbach!

wC2-Jugend

Das Aufgebot der weiblichen C-Jugend von der für die Saison 2019/20 neu gebildeten JSG Glattbach/Haibach mit Mädels der Jg. 2005/06.Hnten von links: Nicole Nzekwe, Lucy Berninger,  Madleen Magstadt, Victoria Yilmaz, Fiona Hemberger, Emely Weymar, Emma Huyer, Maja Rachor; mitte von links: Annika Lindauer, Jessica Magstadt, Selina Lebert, Frida Reis, Pauline Fuchs, Paula Hock, Sophie Waßmer, Anna Grzella, Selin Kasap, Annika Meßenzehl; sitzend von links: Lina Biesterfeldt, Emelie Schuck u. rechts Helena Herrmann, Uli Peters; vorne von links: Jannik Homes, Peter Papenberg, Karoline Neuberger, Jochen Lebert, Sebastian Eschenbrücher. Es fehlen Nike Richard, Lilly Welsch u. Co-Trainer Marcus Welsch
Das Aufgebot der weiblichen C-Jugend von der für die Saison 2019/20 neu gebildeten JSG Glattbach/Haibach mit Mädels der Jg. 2005/06.Hnten von links: Nicole Nzekwe, Lucy Berninger, Madleen Magstadt, Victoria Yilmaz, Fiona Hemberger, Emely Weymar, Emma Huyer, Maja Rachor; mitte von links: Annika Lindauer, Jessica Magstadt, Selina Lebert, Frida Reis, Pauline Fuchs, Paula Hock, Sophie Waßmer, Anna Grzella, Selin Kasap, Annika Meßenzehl; sitzend von links: Lina Biesterfeldt, Emelie Schuck u. rechts Helena Herrmann, Uli Peters; vorne von links: Jannik Homes, Peter Papenberg, Karoline Neuberger, Jochen Lebert, Sebastian Eschenbrücher. Es fehlen Nike Richard, Lilly Welsch u. Co-Trainer Marcus Welsch


Letzter Spielbericht: Schade - gut gespielt, viel zu hoch verloren!

HSG Stockstadt/Mainaschaff (WC) - JSG Glattbach/Haibach II (WC) 34:25

Ein flottes und unterhaltsames Jugendspiel sahen die Zuschauer am ersten Adventssonntag in Stockstadt. Die weibliche C2-Jugend der JSG Glattbach/Haibach 2 spielten wieder eine sehr offensive Abwehrformation, hatten damit zunächst auch Erfolg und führten rasch mit 4:1. Im weiteren Verlauf konnten die Gastgeberinnen jedoch immer wieder ihre Kreisspielerin geschickt in Szene setzen, welche die JSG-Abwehr das gesamte Spiel nicht in den Griff bekam. Mitte der ersten Halbzeit stand es Unentschieden, welches auch ein gerechtes Halbzeitergebnis gewesen wäre, doch leider vergaben die JSG-Spielerinnen etliche toll herausgespielte Chancen und so stand es Pause 15:11 für ... weiter lesen

Vorschau wC1 + wC2 - Jugend Winterrunde 2019/20

Tolles Team - Große Ziele!
Wie würde es funktionieren, wenn fünfzehn Spielerinnen aus Glattbach und zwölf aus Haibach zur neuen wC der JSG zusammengeführt werden? Welche Teambuildingmaß-
nahmen sollten wir ergreifen? Solche und ähnliche Fragen stellten wir uns im Vorfeld.
Doch was geschah dann?
Nach gefühlten 19,3 Minuten waren alle Bedenken zerstreut. Vom ersten Tag an verstanden sich alle prächtig und schon nach wenigen Tagen schien es als würden alle schon seit Jahren zusammenspielen. Auf dem Spielfeld dauert es natürlich etwas länger bis alle zusammenfinden, aber dennoch konnten wir uns nach nur vier Wochen gemeinsamen Trainings mit der JSG Glattbach/Haibach 1 für die ranghöchste hessische Liga, die Oberliga Hessen Süd, und mit der JSG Glattbach/Haibach 2 für die spielstärkste Liga im Bezirk Odw./Sp., die Bezirksoberliga, qualifizieren.
Nach Abschluss der Quali nahmen wir noch an mehreren Turnieren teil, trugen mehrere Freundschaftsspiele aus und veranstalteten zusätzlich zu den drei wöchentlichen Trainingseinheiten noch ein 2-tägiges Trainingslager und von Spiel zu Spiel wuchs das Spielverständnis.
Für die kommende Runde gilt für beide Mannschaften mit viel Spaß und Freude von Spiel zu Spiel schauen, sich stetig zu verbessern und weiterhin so gut zusammen zu halten. Dann ist Vieles möglich!
Wir hoffen auf zahlreiche und laustarke Unterstützung bei allen unseren Spielen und möchten uns jetzt schon bei den Eltern bedanken, die Woche für Woche unglaubliche viele Fahr – und Versorgungsdienste übernehmen und unsere größten Fans sind.

Spielerkader weibliche C1 + C2-Jugend:

Jahrgang 2005
Lucy Berninger
Lina Biesterfeldt
Anna Grzella
Fiona Hemberger
Helena Herrmann
Madleen Magstadt
Annika Meßenzehl
Nicole Nzekwe (TW)
Ulrike Peters
Maja Rachor
Senia Schmidt
Emelie Schuck
Anna Striegl
Lilly Welsch (TW)

Jahrgang 2004
Pauline Fuchs
Paula Hock
Emma Huyer
Selin Kasap
Selina Lebert
Annika Lindauer
Jessica Magstadt
Karoline Neuberger (TW)
Frida Reis
Nike Richard
Sophie Waßmer
Emely Weymar
Victoria Yilmaz

Rückblick Haibacher Jugendzeltlager in Großkrotzenburg 2019

Vom 27.07. bis 31.07. fand das Haibacher Jugendzeltlager in Großkrotzenburg erstmals mit Beteiligung des Glattbacher Handballnachwuchses statt. Aufgrund der neuen Jugendspielgemeinschaft hatte man bei beiden Vereinen schon frühzeitig anstehende Teamevents zu gemeinsamen Projekten gemacht, so auch das Zeltlager, an dem alle Spieler u. Spielerinnen von der E- bis zur C-Jugend teilnehmen konnten.
Nachdem schon am frühen Samstagmorgen die Mannschaftszelte aufgebaut und letzte Vorbereitungen getroffen worden waren, reisten ab 14 Uhr die Kinder und Jugendlichen an. Zunächst wurden die Zelte eingeteilt und eingerichtet. Anschließend wurden die Teilnehmer nach einigen Kennenlernspielen in insgesamt acht gemischten Gruppen eingeteilt, denen jeweils zwei Teamer*innen angehörten. Die Teamer*innen waren die ältesten Zeltlagerteilnehmer*innen aus der B- und C-Jugend, deren Aufgabe vor allem darin bestand, ihre Gruppe zu motivieren, zu unterstützen und anzuleiten, was sie über das gesamte Zeltlager hinweg sehr gut machten. Den restlichen Samstag verbrachte man damit den Großkrotzenburger Badesee zu erkunden.
Unser Zeltlagerfrühstück gab es meist ab 8.00 Uhr. Nach einem Guten-Morgen-Song aus der Musikanlage schlurften alle nach und nach aus ihren Zelten herbei und stärkten sich bei Kaba, Nutella-Brötchen und Müsli für den anstehenden Zeltlagertag. Jeden Tag wurde es ein wenig später. Nach allen Essenszeiten mussten die Teilnehmer*innen als Gruppe immer einen Dienst übernehmen. So gab es den Ordnungsdienst, welcher für die Sauberkeit auf dem Platz und in den Toiletten zuständig war, und den Spüldienst, welcher nach dem Essen dafür sorgte, dass alles Geschirr gespült wurde. Für die genannten Dienste gab es natürlich einen Plan, damit jede Gruppe gleich oft dran war. Bereits am zweiten Tag stellte man allerdings fest, dass es besser war, wenn jeder sein Geschirr selbst abspülte und so gab es nur noch einen Gruppendienst.
Am Sonntag beschäftigten sich die Gruppen hauptsächlich mit dem Bootsbau für die anstehende Zeltlager-Regatta, die am Montag am See geplant war. Für den Bau der Boote standen jedem Team zwei Rollen Klebeband, vier Tetra-Packs, Pappe, Plastikfolie und zwei Stöcke, welche als Ruder verwendet werden durften, zur Verfügung. Nach dem Mittagessen ging es wieder an den See und anschließend wurden die Boote weitergebaut. Der Tag klang schließlich nach dem Abendessen mit einem lustigen Bingo-Spieleabend aus.
Montags wurden letzte Verfeinerungen am Boot getroffen, danach ging es an den See und die Zeltlager-Regatta konnte starten. Hierbei mussten immer zwei Teammitglieder*innen aus einer Gruppe in dem Boot sitzen und auf Zeit mit diesem eine festgelegte Strecke auf dem See zurücklegen. Bis auf zwei Boote kam jede Gruppe ans Ziel. In die Wertung floss jedoch nicht nur die Fahrzeit ein, sondern auch ein origineller Bootsname und das Styling der Bootscrew. Nachmittags ging es dann natürlich wieder an den See, wo ein Teil der Gruppe ihr Geschick beim Stand-Up-Paddling auf dem See erprobte und alle anderen Freizeit am See oder auf dem Zeltplatz genossen. Am späten Nachmittag standen dann die Workshops Batiken, Freundschaftsarmbändchen, Tic-Tac-Toe-Spiel, Speckstein, Slush-Ice, Knetseife und Henna-Tattooauf dem Programm.
Um 22 Uhr fand dann die Nachtwanderung statt, die von den Teamer*innen organisiert wurde und manche Teilnehmer*innen „das Gruseln“ lehren sollte.
Am Dienstag war es schon wieder so weit, den Abschlussabend vorzubereiten. Hierfür sollte sich jede Gruppe einen Auftritt zum Motto „Supertalent“ überlegen. Nach dem Mittagessen ging es wie am Vortag zum Stand-Up-Paddling an den See, wobei jetzt der andere Teil der Gruppe an der Reihe war. Beim Abschlussabend führten zunächst die Gruppen ihre lustigen und abwechslungsreichen Supertalent-Auftritte vor und danach gab es eine fetzige Beachparty mit Strandbar und einer stimmungsreichen Disco. Mit leckeren alkoholfreien Cocktails und toller Partystimmung feierten die Haibacher und Glattbacher Kinder und Jugendlichen einen tollen Zeltlagerabschluss.
Mittwochs war das Zeltlager schon wieder vorbei und ab 9 Uhr war Aufräumen angesagt. Nachdem die großen Mannschaftszelte abgebaut und der Zeltplatz aufgeräumt war, durften die Kinder und Jugendlichen nochmals an den See, bis sie letztlich von ihren Eltern abgeholt wurden.
Insgesamt ein tolles Zeltlager, welches den Kindern und Jugendlichen großen Spaß bereitet hat. Ein großer Dank gilt den zahlreichen Eltern, Betreuern und Helfern, ohne deren Hilfe ein solches Zeltlager mit über 80 Kindern und Jugendlichen nicht möglich gewesen wäre.

Rückblick wC 2aK-Jugend Winterrunde 2018/19

Mit zwei Teams ging der TV Glattbach in der weiblichen C-Jugend in die Winterrunde. Für die Mädels der Jahrgänge 2004/05 bereits die 3.Saison mit den Trainern Nic Kowalewski und Sebastian Eschenbrücher. Es sollte eine erfolgreiche werden, die nach einem denkwürdigen Heimspiel gegen die wJSG Groß-Zimmern/Dieburg mit der Meisterschaft der wC1-Jugend in der BOL gekrönt wurde. (1. Platz 17:3 Punkte und 245:181 Tore)

Weiterhin gelang es dem TVG-Team den 2. Platz im Bezirkspokal zu erringen. Hier musste man sich beim Finalturnier lediglich der Oberligamannschaft der HSG Bachgau geschlagen geben.

Außerdem war auch die wC 2aK in der Bezirksliga erfolgreich und belegte mit 24:4 Punkten und 446:223 Toren den 2.Platz. Dabei konnte man als einziges Team den Meister HSG Bachgau 2aK im letzten Saisonspiel schlagen und hätte man nicht mehr als unnötig in Schaafheim verloren, hätte man auch in dieser Spielklasse die Meisterschaft feiern können.

Wie schon in den Vorjahren präsentierten sich unsere Mädels stets als starke Einheit. Nun gilt es aber neue Herausforderungen anzugehen. Die beiden Trainer müssen sich auf Grund von Studium und Beruf vorerst einmal verabschieden. An dieser Stelle nochmal ein großer Dank an alle Spielerinnen, sowie bei allen Eltern für die großartige Unterstützung in den letzten drei Jahren.
Wir sehen uns sicher bei den Spielen der JSG.

In den beiden Teams spielten für den TVG::
Johanna Bergmann, Lina Biesterfeldt, Lisa-Marie Büttner, Fiona Hemberger, Helena Herrmann, Anna Kiesel, Maja Krause, Louisa Krempel, Annika Lindauer, Mona Lindauer, Madleen Magstadt, Jessica Magstadt, Annika Meßenzehl, Nicole Nzekwe, Ulrike Peters, Maja Rachor, Mirlinda Saiti, Senia Schmidt, Annabell Schröder, Emelie Schuck und Lilly Welsch

Bericht erstellt durch Kowa!

Tolle Weihnachtsaktion 2018 beim TVG-Handballnachwuchs!

Unter dem Motto ‚TVG-Freunde, Eltern und Verein kleiden den TVG-Nachwuchs ein‘ war es dem TVG bei den diesjährigen Weihnachtsfeiern Dank der beispielhaften Unterstützung von den 18 TVG-Partnern

  •        Tünchergeschäft Bergmann Bernd GmbH & Co. KG, Glattbach
  •         Herrn Manfred Breitenbach, Glattbach
  •         Herrn Franz Breitinger, Glattbach
  •         Herrn Dr. Steffen Dietz, Glattbach
  •         Autohaus Ehrlich GmbH, A’burg/Nilkheim
  •         Familie Gesele, Glattbach
  •         Schreinerei Holger Helfrich, Glattbach
  •         Familie Hochrein, Glattbach
  •         Herrn D. Joa, Glattbach
  •         Kieferorthopäden Dr. Holger Krempel u. Dr. Barbara Morbach, A'burg
  •         Lindauer GmbH & Co. KG, Hösbach
  •         Main Assekuranz Morhard, Mainaschaff
  •         Raiffeisenbank Aschaffenburg eG, Aschaffenburg
  •         Karl Georg Schobert Präz.-Messzeug GmbH, A’burg/Schweinheim
  •         Hans Schuck & Söhne Bedachungs GmbH, Glattbach
  •         Stenger Bruno Kfz-Meisterbetrieb, Glattbach
  •         Dentallabor Tembrink GmbH, Aschaffenburg
  •         Zahnarztpraxis Wiebke Hamberger, Hösbach-Bhf.,

sowie eines Eigenanteiles durch die Eltern möglich, den TVG-Handballnachwuchs sowie deren Trainer und Betreuer mit einem besonderen Weihnachtsgeschenk zu überraschen.

Die ‚älteren‘ Jahrgänge 2002-2012 konnten sich über grün/schwarz-farbene Kombi-Sweatanzüge freuen und die TVG-Youngster der Jahrgänge 2013-2015 konnten vom Nikolaus grün-farbene T-Shirst in Empfang nehmen. Alle Bekleidungsteile zeigen auf der Vorderseite das TVG-Wappen und auf der Rückseite den Schriftzug ‚TV Glattbach‘. Damit kann der TVG-Handballnachwuchs im neuen Jahr in einem einheitlichen sportlichen Outfit beim Sport und in der Freizeit auftreten.

Mit der umfangreichen Weihnachtsaktion bedankt sich der TVG bei allen Nachwuchssportlern und deren Betreuerteams für das im Jahr 2018 gezeigte Engagement und möchte gleichzeitig zu einem regelmäßigen Trainingsbesuch und zu neuen sportlichen Taten im Jahr 2019 aufrufen!

HERZLICHEN DANK an die TVG-Partner für das vorbildliche Engagement bei der diesjährigen  Weihnachtsaktion, sowie an die Eltern des TVG-Nachwuchses für die Unterstützung bei der überaus wichtigen Nachwuchsförderung beim TVG!

Rückblick 4. TVG-Handball-Camp 2018

Auf 3 Tage mit viel Sport u. Action, bei denen auch der Spaß trotz der heißen Temperaturen nicht zu kurz kam, können 41 Jugendliche der männlichen u. weiblichen C- u. D-Jugend und das gut aufgestellte Trainer/Betreuer-Team zurückblicken. Beim 4. TVG-Handball-Camp standen in den ersten 3 Ferientagen vom Mo. 30.07. bis Mi. 01.08. in der TV-Halle und auf dem TV-Platz die Verbesserung von Fitness u. technischen Handballfähigkeiten, sowie die Förderung des Teamgeistes im Mittelpunkt.
Neben dem sportlichen Programm war auch die Verpflegung der Truppe bestens organisiert. Jeder Tag begann in der TV-Gaststätte um 08:00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück und um 12:15 Uhr konnte beim abwechslungsreichen Mittagessen wieder neue Kraft getankt werden.
Am Montagmorgen konnten nach dem Frühstück beim Geburtstagsständchen für Emilian zunächst die Gesangskünste getestet werden. Danach ging es mit großem Eifer sportlich los und unter dem Motto ‚Fitness-Ausdauer-Athletik‘ absolvierten alle Teilnehmer einen abwechslungsreichen u. anforderungsvollen Parcour in der Halle u. im Freien. Anschließend wurden 2 Gruppen gebildet, die abwechselnd verschiedene ‚Rasenspiele‘ auf dem TV-Platz sowie handballerische Übungen zum Thema ‚Angriffs-Training‘ in der Halle durchführten.
Nach dem Mittagessen hieß es ‚TVG-Sommer-Biathlon‘, wofür zunächst 13 Mix-Teams mit jeweils 3 Jungs/Mädels gebildet wurden. In mehreren Durchgängen mussten die Teams einen Rundkurs bewältigen, der nach zahlreichen Hindernisse in der Halle nach Außen zur Laufstrecke und den ‚Schießstand‘  führte. Nach einem spannenden Finish hatte das Team mit Madleen, Jessica u. Vincent knapp die Nase vorne vor dem Team mit Annabell, Paula u. Liam, gefolgt vom Team mit Anna, Senia u. Laurin auf dem 3 Platz, sowie dem Team mit Annika M., Susanne u. Jeremias auf dem 4. Rang. Um 16:30 Uhr war ein anstrengender Tag beendet.
Am Dienstagmorgen lautete nach dem Frühstück das Motto ‚Mit schnellen Beinen fit in den Tag‘. Im Anschluss wurden wieder 2 Gruppen gebildet, die abwechselnd ‚Rasenspiele‘ im Freien und das Thema ‚Abwehrschulung‘ in der Halle wahrnehmen konnten. Nachmittags standen beim Beachhandball-Turnier spielerische Elemente im Vordergrund, wobei die Spiele auf 2 Feldern in der Halle u. auf dem Platz von den 3 Jungen-Teams u. 4 Mädel-Teams ausgetragen wurden. Der Turnierendstand bei den Mädels:
1. Team 2 mit Annika L., Franzi, Mona, Johnna, Senia u. Heli
2. Team 3 mit Paula, Clara, Maja K., Nicole. Lina u. Fiona
3. Team 1 mit Anna B., Susanne, Lisa-Marie, Anna K., Annabell u. Emelie
4. Team 4 mit Jessi, Selin, Lena, Madleen, Maja R. u. Annika M.
Der Endstand bei den Jungs:
1. Team 3 mit Basti, Peter, Timo, Laurin, Luis
2. Team 2 mit Liam H., Ben, Moritz, Johannes, Jeremias
3. Team 1 mit Sam, Frederik, Vincent, Emilian u. Liam A.
Der Mittwochmorgen begann stimmgewaltig mit einem Geburtstagsständchen für Anna K. Danach konnten alle Teilnehmer in der ‚Turnstunde‘ ihr turnerisches Können unter Beweis stellen, wo Rolle vor- u. rückwärts, Flugrolle mit Strecksprung, Standwaage mit Abrollen, Radschlagen und als abschließender Höhepunkt der Handstand gefordert waren! Nach den turnerischen Pflichten konnten alle Youngster beim Handball-Abschlussturnier ihr Handballtalent nochmals demonstrieren, das in der Halle u. im Freien mit 6 gemischten Teams abgewickelt wurde. Nach spannenden und intensiv geführten Begegnungen kam es zu folgendem Turnierendstand:
1. Team 1 mit Franzi, Anna B., Mona, Annika M., Liam A.
2. Team 6 mit Jessi, Selin, Anna K., Nicole, Johannes u. Jeremias
3. Team 4 mit Annika L., Susanne, Senia, Madleen, Laurin u. Luis
4. Team 2 mit Lena, Lina, Fiona, Maja K., Emilian u. Timo
5. Team 3 mit Clara, Lisa-Marie, Johanna, Uli, Basti u. Moritz
6. Team 5 mit Paula, Annabell, Maja R., Heli, Vincent u. Lilly
Zur besten Turnierspielerin wurde vom Trainer-Team Anna Kiesel gewählt.
Am Mittwochnachmittag war als Ausgleich und Belohnung für die sportlichen Bemühungen ein Besuch im Goldbacher Waldschwimmbad angesagt. Per Fuß ging es durch den Wald Richtung Goldbach, wo die TVG-Truppe bis 16:00 im kühlen Nass Spaß u. Freude finden konnte.
Gegen 16:45 Uhr kam man wieder zurück auf das TV-Gelände, wo das Camp traditionell mit einem gemeinsamen Abschlussgrillen mit den Familienangehörigen endete. Als Erinnerung an das Camp konnten abschließend alle Teilnehmer grüne Dusch-Tücher mit der Aufschrift ‚4. TVG-Handball-Camp‘ in Empfang nehmen.
Das Camp war erneut eine gelungene Veranstaltung, bei der sich teamübergreifend die Spielerinnen, Spieler und Trainer besser kennenlernen und gemeinsam mit drei sportlichen und spaßigen Tagen die Sommerferien einleiten konnten.
Ein großer Dank geht an das Verpflegungsteam mit ‚Küchenchefin‘ Anne, sowie Annette, Diana, Birgit, Petra u. Silke, die alle Camper mit Frühstück und Mittagsessen aus der TV-Küche bestens versorgt haben. Besten Dank auch an das Team der TVG-Nachwuchs-Trainer/Betreuer  für die Planung u. Abwicklung der sportlichen Inhalte des 4. TVG-Handball-Camps 2018!

Infobox wC2-Jugend

Jahrgang: 2005/06

Trainingszeiten:
Winterrunde 2019/20:
Dienstag 17:30-19:00 Uhr 2fach-Halle Leider
Mittwoch 19:00-20:30 Uhr 2fach-Halle Leider
Freitag 17:30-19:00 Uhr AHK-Halle Haibach

Trainer:
Peter Papenberg

Co-Trainer Jannik Homes
Co-Trainer Jochen Lebert
Co-Trainer Marcus Welsch

Betreuer:
Jürgen Meßenzehl

Handball



Faustball



Turnen



Fitness



Tennis






Partner des TVG



Link zum Club100

mairecfrisierlounge


breitingerwelsch


welzbacheramrehn